Sie sind hier:
  • »
  • »
  • »
  • Konkurrenz für Deutsche Glasfaser: Neuer Player baut regionale Glasfasernetze in Deutschland

Konkurrenz für Deutsche Glasfaser Neuer Player baut regionale Glasfasernetze in Deutschland

München,

Der Internetanbieter BBV Deutschland, der Netzausrüster ZTE und die Managementgesellschaft Bouwfonds wollen den Glasfaserausbau mit Blick auf den unterversorgten ländlichen Raum privatwirtschaftlich vorantreiben. Damit machen die drei Unternehmen vor allem der Deutschen Glasfaser Konkurrenz, die ebenfalls vor allem in strukturschwachen Gebieten Glasfasernetze verlegt.

Glasfaserkabel werden neu verlegt. Die Unternehmen BBV, ZTE und Bouwfonds wollen regionale Glasfasernetze realisieren.
Die drei Unternehmen starten in der Stadt Bretten im westlichen Kraichgau: Das bereits vermarktete Netz wird von BBV und ZTE geplant und errichtet. Nach Fertigstellung kauft der Bouwfonds Communication Infrastructure Fonds II (BCIF II) das Netz und vermietet dies an BBV – der Anbieter wird das Netz auch an Endkunden vertreiben.

Weitere potentielle Ausbaugebiete sehen die Unternehmen im Raum Nordbaden und in der Metropolregion Rhein-Neckar. Diese sollen schon bald schrittweise angegangen werden.

Manfred Maschek, Geschäftsführer der BBV Deutschland, sagt dazu: „Mit unseren Kooperationspartnern wollen wir auf diesem sich gerade entwickelnden Feld eine Vorreiterrolle übernehmen. Dabei können wir dank der ausgewiesenen gemeinsamen Expertise und der sorgfältigen, strukturierten Herangehensweise sehr stabile Cashflows erzielen und vor allem die Entwicklungsrisiken für alle Beteiligten begrenzen. Denn die Infrastruktur wird immer erst nach der Fertigstellung vom Investor angekauft“.

Sun Jie, Geschäftsführer von ZTE Deutschland fügt hinzu, dass die stärkste Volkswirtschaft Europas auch die leistungsfähigste digitale Infrastruktur braucht. „ZTE ist schon seit über 12 Jahren in Deutschland ansässig und hat hier langfristige Investments getätigt. Von daher haben sich hier Partner mit derselben langfristigen Perspektive zusammengefunden.“
 

Weitere Nachrichten über DSL