Sie sind hier:

Großauftrag für 1&1 Versatel IHK gönnt sich Glasfaser

München,

Der Glasfasernetzbetreiber 1&1 Versatel hat einen Großauftrag an Land gezogen: Der Anbieter wird das Datennetz der Industrie- und Handelskammer (IHK) ausbauen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Gigabitanschlüsse via Glasfaser von 1&1 Der Glasfasernetzbetreiber 1&1 Versatel baut das Datennetz für die IHK aus.
Bis Ende 2016 sollen 225 Niederlassungen der IHK von 1&1 Versatel an ein VPN-Transportnetz angebunden werden, zum Großteil sollen dabei direkte Glasfaseranschlüsse zum Einsatz kommen.

Die Bandbreiten sollen auf Wunsch mehrere Gigabit pro Sekunde betragen, was für alle Kernanwendungen der IHKs ausreichen soll.

Der Geschäftsführer des IHK-IT-Dienstleisters IHK Gfl, Dr. Andreas Himmelreich, freut sich über den Auftrag und auch darüber, den Industrie- und Handelskammern künftig schnelle Datengeschwindigkeit bei höherer Ausfallsicherheit bieten zu können.

Versatel wurde Anfang Juli in 1&1 Versatel umbenannt, um die Zugehörigkeit zu 1&1 beziehungsweise zur Mutter United Internet zu demonstrieren. Der Betreiber des zweitgrößten Glasfasernetzes in Deutschland bietet Business-Kunden echte Glasfaseranschlüsse und Vorleistungen für 1&1 Privatkunden-Zugänge.
 

Weitere Nachrichten über DSL