Sie sind hier:

Fritzbox allein auf weiter Flur TP-Link legt Kabelrouter auf Eis (Update)

München,

Der chinesische Hardwarehersteller TP-Link wird den angekündigten Kabelrouter Archer CR700v nicht mehr in Deutschland veröffentlichen. Damit bleibt AVM mit seinen Fritzbox-Routern der einzige Anbieter in Deutschland, der Kabelrouter im freien Handel verkauft.

Der TP-Link Archer CR700v wird vorerst nicht in Deutschland erscheinen. (Bild: TP-Link) Der TP-Link Archer CR700v wird vorerst nicht in Deutschland erscheinen. (Bild: TP-Link)
Update vom 20.09.2017, 15:55: Der Kabelrouter Archer CR700v soll in Zukunft doch noch veröffentlicht werden, das bestätigte uns TP-Link: "TP-Link hat in einigen Regionen bereits Kabelmodems im Einsatz", so Florian Sohn, Director Marketing bei TP-Link DACH. Für Europa fokussiere sich das Unternehmen momentan auf den Bereich WLAN-Router über DSL und Connected Home. "Der Kabelrouter von TP-Link ist damit nicht komplett abgesagt, sondern nur zeitlich etwas weiter in die Zukunft verschoben. Da wir momentan keinen zeitlichen Horizont für den TP-Link Kabelrouter nennen können und ein Kunde um Auskunft gebeten hat, wurde diese Anfrage von uns so wie zitiert beantwortet", so Sohn weiter.

Originalmeldung vom 20.09.2017, 13:46: Gegenüber Golem kündigte TP Link das Aus des Kabelrouters für den deutschen Markt an. Es soll „erhebliche Schwierigkeiten“ bei der Anpassung des Geräts vom Übertragungsstandard Docsis auf den in Deutschland verwendeten Eurodocsis-Standard gegeben haben. In absehbarer Zeit soll es daher keine für den deutschen Markt geeigneten Kabelmodems aus dem Hause TP Link geben.

Der TP-Link-Router Archer CR700v ist bereits seit August 2016 in den USA erhältlich – der Hersteller bringt häufig Router auf den Markt, die günstiger als die beliebten AVM-Router, jedoch auf dem Papier genauso gut ausgerüstet sind. Entsprechend haben viele Kabelinternetnutzer auf Konkurrenz im Markt gehofft.

Damit bleibt AVM, zumindest für eine gewisse Zeit, der einzige Anbieter von Kabelroutern auf dem deutschen Markt. Mit der Fritzbox 6490 und der kürzlich neu veröffentlichten Fritzbox 6590 hat der Hersteller bereits zwei Flaggschiffe im Aufgebot, die allerdings auch ihren Preis haben.

Weitere Nachrichten über DSL