Sie sind hier:

AVM veröffentlicht Labor-Version Neue Funktionen für die Fritzbox

München,

Der Router-Hersteller AVM stattet seine Fritzbox-Geräte mit zahlreichen neuen Funktionen aus, darunter etwa die Möglichkeit, die hauseigenen Smart-Home-Steckdosen per Klatschen zu schalten. Die Funktionen können technisch versierte Internetnutzer bereits auf der Fritzbox 7490 testen.

Der WLAN-Router Fritzbox 7490 von AVM DIe Fritzbox 7490 erhält bald neue Funktionen. (Bild: AVM)
AVM ermöglicht es Nutzern der Fritzbox mit Hilfe der sogenannten Labor-Versionen seiner Firmware, neue Funktionen bereits einige Zeit vor Veröffentlichung der finalen Betriebssystem-Version auszuprobieren.

Die neueste Labor-Version können sich Nutzer einer Fritzbox 7490 seit Donnerstag herunterladen – die Version 6.69-40520 enthält neben Fehlerbehebungen und Optimierungen auch einige nennenswerte Neuerungen.

Neu ist zum Beispiel die Funktion Band Steering, mit der sich ausgewählte WLAN-Geräte gezielt auf das 2,4 oder 5-GHz-Frequenzband steuern lassen – das soll eine Verbesserung der Funkverbindung zur Folge haben.

Außerdem gibt es einen neuen Startbildschirm für Smart-Home-Anwendungen und eine neue Funktion für Smart-Home-Geräte: Die schaltbare Steckdose Fritz Dect 200 lässt sich künftig auch durch Geräusche steuern, etwa ein Klopfen oder Klatschen.
 

Weitere Nachrichten über DSL