Sie sind hier:

AVM mit Router für Lichtgeschwindigkeit Fritzbox für den Glasfaseranschluss

München,

Auf dem Broadband World Forum 2017 in Berlin stellte AVM mit der Fritzbox 5491 einen Router für den direkten Anschluss an eine Glasfaserdose vor. Bis zu einem Gigabit pro Sekunde schnell können Verbraucher mit dem Gerät im Internet surfen und im Heimnetzwerk Daten versenden.

Die Fritzbox 5490 ist für Glasfaser-Anschlüsse gedacht. (Bild: AVM) Zur Fritzbox 5490 (Bild) gesellt sich nun auch die 5491, die direkt an die Glasfaserdose angeschlossen werden kann.
Die Ausstattung der Fritzbox 5491 entspricht im Großen und Ganzen der bereits erhältlichen Glasfaser-Fritzbox 5490. Allerdings ist beim neuen Modell kein Optical Network Unit (ONU) mehr zwischen Glasfaserdose und Router notwendig, das Gerät kann also direkt an das Fiber Termination Unit (FTU) angeschlossen werden.

Der Router unterstützt Surfgeschwindigkeiten bis 1.000 MBit/s, die durch die Gigabit-LAN-Anschlüsse auch ins Heimnetzwerk getragen werden. Im WLAN sind auf dem Papier dank WLAN AC (5 GHz) sogar bis zu 1.300 MBit/s drin.

Zu den Standard-Ausstattungsmerkmalen der Fritzbox-Reihe gehören inzwischen die Anschlussmöglichkeit von bis zu sechs DECT-Schnurlostelefonen und zahlreiche Smart-Home-Funktionen, etwa das Steuern von kompatiblen Stromschaltern und Heizungsthermostaten. Der Mediaserver streamt zudem Bilder, Musik und Filme im gesamten Heimnetz.
 

Weitere Nachrichten über DSL