CHECK24 - Ihr Versicherungsmakler - mehr Informationen
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 77
Expertenberatung von 08 - 20 Uhr
Sie sind hier:

Top-Beratung bei CHECK24 Günstiger und einfacher als bei uns können Sie Ihre Zahnzusatzversicherung nirgendwo sonst abschließen. Aber auch wenn Sie persönliche Hilfe benötigen oder spezielle Fragen haben, sind wir gerne für Sie da.Wir sind ausgebildete Experten auf dem Gebiet der Zahnzusatzversicherung und verfügen über eine langjährige Berufserfahrung.

Unser persönlicher Beratungsservice ist für Sie unverbindlich und kostenfrei.

Sie können uns täglich von 8 bis 20 Uhr telefonisch erreichen und uns jederzeit eine E-Mail schicken.

Wir sind auch nach Ihrem Vertragsabschluss für Sie da – und helfen Ihnen bei allen Fragen und Problemen rund um Ihre Zahnzusatzversicherung gerne weiter.

Zahnzusatzversicherung Vergleich

  • Über 100 Tarifvarianten vergleichen
  • Vorversicherung kündigen und wechseln
CHECK24 Bewertungen
CHECK24 Versicherungen
4,9 / 5
15.799 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Kostenlose persönliche Beratung
089 - 24 24 12 77

Mo. bis So. 8:00 - 20:00 Uhr

Unsere Partner
Previous
Next

Zahnzusatzversicherung Vergleich - Kündigung der Vorversicherung

Eine Zahnzusatzversicherung kündigen sollte der Versicherte nur, wenn

  • er über einen neuen Vertrag verfügt, der nahtlos an den alten anknüpft. In diesem Zusammenhang sollten auch eventuelle Wartezeiten oder Leistungsbegrenzungen des neuen Vertrags in den ersten Jahren berücksichtigt werden.
  • keinerlei Bedarf mehr besteht; wobei eine Zahnzusatzversicherung für Personen jeden Alters eine lohnenswerte Investition darstellt.

Seitdem die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) ein Zuschusssystem eingeführt haben, erhalten gesetzlich Versicherte nur mehr eine Regelversorgung. Die Krankenkassen bezahlen nur noch die zweckmäßigste und günstigste Lösung. Beim Zahnersatz erhält der Patient – je nach zahnärztlichem Befund – einen Festkostenzuschuss.

Und auch bei der Zahnbehandlung (zum Beispiel Füllungen) wird nur die einfache, zweckmäßige Ausführung bezahlt. Muss ein Zahn gefüllt werden, übernimmt die Krankenkasse beispielsweise nur die Kosten für eine Amalgamfüllung.

Wünscht ein Patient jedoch eine Kunststofffüllung oder gar ein teures Gold- oder Keramik-Inlay, erhält er zwar den Festkostenzuschuss, die Mehrkosten muss er aber selbst bezahlen. Bereits bei einer vollverblendeten Keramik-Krone wird in der Regel eine Selbstkostenbeteiligung von weit über hundert Euro fällig.

Tipp: Wer bei Zahnbehandlungen nicht nur auf Funktionalität, sondern auch auf Nachhaltigkeit und Ästhetik wert legt sowie die Selbstbeteiligungskosten drastisch senken möchte, kann dies mit einer Zahnzusatzversicherung erreichen. Wer bereits über eine Versicherung verfügt, jedoch mit den Leistungen oder der Beitragshöhe unzufrieden ist, sollte mehrere Tarife miteinander vergleichen und bei Bedarf wechseln.

Kündigungsmöglichkeiten bei der Zahnzusatzversicherung

Bei der Kündigung der privaten Zahnzusatzversicherung muss zunächst die Mindestvertragslaufzeit beachtet werden. Viele Versicherungsverträge sehen eine Mindestvertragslaufzeit von einem oder zwei Jahren vor. Eine Kündigung ist daher meist erst mit dem Ende der Laufzeit möglich.

Vor der Kündigung oder dem Wechsel der Zahnzusatzversicherung sollten Sie die Vertrags- bzw. Kündigungsbedingungen immer genau prüfen.

Tipp: Wenn Sie Ihre Zahnzusatzversicherung kündigen möchten, können Sie dafür ganz einfach unser Kündigungsformular nutzen.

Ordentliche Kündigung

Eine ordentliche Kündigung des Versicherungsvertrags muss in der Regel drei Monate vor dem Ende des Versicherungsjahres erfolgen. Bei vielen Versicherern ist das Versicherungsjahr mit dem Kalenderjahr identisch.

Manche Versicherer erkennen eine Kündigung per E-Mail oder Fax nicht als schriftliche Kündigung an. Eine Kündigung sollte daher am besten immer per Einschreiben mit Rückschein an den Versicherer gesendet werden. Dann haben Sie als Versicherungskunde einen Nachweis, dass die Kündigung dem Versicherer rechtzeitig zugestellt wurde.

Außerordentliche Kündigung

Sollte Ihre Zahnzusatzversicherung die Beiträge erhöhen, haben Sie ein Sonderkündigungsrecht. Nachdem die Versicherung Sie über die geplante Beitragserhöhung informiert hat, haben Sie vier Wochen Zeit, Ihren Vertrag außerordentlich zu kündigen. Die reguläre Kündigungsfrist gilt in einem solchen Fall nicht.

Wichtig: Auch der Versicherer verfügt unter bestimmten Umständen über Sonderkündigungsrechte. Beispielsweise wenn der Versicherte eine Obliegenheitsverletzung begeht, indem er etwa falsche Angaben beim Antrag macht.

Zahnzusatzversicherung kündigen und wechseln

Wer seine Zahnzusatzversicherung kündigen möchte, um Geld zu sparen, sollte vorab einen kostenlosen und unverbindlichen Zahnzusatzversicherung Vergleich durchführen. Damit können Sie beim Versicherungsbeitrag bis zu 70% sparen. Zudem besteht die Möglichkeit, den Leistungsumfang an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Prinzipiell hängt die Beitragshöhe vom Anbieter und Leistungsumfang sowie dem Alter und Gesundheitszustand des Versicherten ab.

Wer beispielsweise auf Leistungen wie eine professionelle Zahnreinigung und Wurzelbehandlung verzichten kann, spart Geld. Mit dem CHECK24 Tarifvergleich lassen sich die verschiedenen Angebote einem einfachen und übersichtlichen Preis-Leistungs-Vergleich unterziehen.

Nachdem Sie eine passende Zahnzusatzversicherung gefunden haben, können Sie diese umgehend und ohne Zusatzkosten über CHECK24 abschließen. Sie können sich das Angebot auch ganz unverbindlich per E-Mail oder Post zuschicken lassen. Die Nutzung unseres Vergleichs- und Kundenservice ist absolut kostenlos.