Sie sind hier:

Unfallversicherung Vergleich

Über 240 Tarifvarianten unverbindlich und
kostenlos vergleichen

    Wen möchten Sie versichern?
CHECK24 Bewertungen
CHECK24 Versicherungen
4,9 / 5
20457 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Sie möchten beraten werden?

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch täglich von 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

089 - 24 24 12 58unfallversicherung@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren

Krankenhaustagegeld in der Unfallversicherung

Ein Patient erhält Unterstützung durch das Krankenhaustagegeld der Unfallversicherung.

Bei einem Krankenhausaufenthalt übernimmt die Krankenkasse grundsätzlich die Operations-, Behandlungs- und Arztkosten. Gesetzlich Versicherte müssen jedoch eine Zuzahlung von derzeit zehn Euro pro Tag leisten – maximal für 28 Tage im Kalenderjahr.

Wer im Krankenhaus Extras wie ein Telefon oder den Fernseher nutzen möchte, muss dafür meist ebenfalls selbst zahlen. Für solche Kosten kann man bei der privaten Unfallversicherung ein zusätzliches Krankenhaustagegeld vereinbaren.

Tagegeld nur für Krankenhäuser

Die meisten Versicherer zahlen nur im Fall der stationären Aufnahme in ein Krankenhaus. Kuraufenthalte sowie Aufenthalte in Sanatorien oder Erholungsheimen sind in der Regel nicht versichert. Manche Versicherer leisten auch für bis zu drei Tage bei ambulanten chirurgischen Operationen.

Leistung Krankenhaustagegeld

Wird ein Krankenhaustagegeld vereinbart, erhält der Versicherte für jeden unfallbedingten Tag in einem Krankenhaus die vereinbarte Summe – in der Regel zwischen zehn und 50 Euro pro Tag. Die Zahlung ist meist auf einen bestimmten Maximalbetrag sowie eine Höchstzahl an Krankenhaustagen begrenzt.

Geld zur freien Verfügung

Wie das Geld verwendet wird, bleibt dem Versicherten selbst überlassen. Das heißt, er ist nicht dazu verpflichtet, von dem Geld die Krankenhausgebühr oder Medikamente zu bezahlen.

Ist ein Krankenhaustagegeld sinnvoll?

Mit einem Krankenhaustagegeld lassen sich die Kosten für die gesetzliche Zuzahlung sowie Extras in einer Klinik absichern. Für Erwachsene ist ein Krankenhaustagegeld in der Regel jedoch nicht sinnvoll und verteuert die Versicherung nur unnötig.

Für Gehaltseinbußen während einer längeren Arbeitsunfähigkeit ist eine Krankentagegeldversicherung deutlich sinnvoller. Diese zahlt auch bei Krankheiten.

Für Kinder und Jugendliche kann ein zusätzliches Krankenhaustagegeld sinnvoll sein. Aber auch hier sollte man maximal zehn Euro pro Tag absichern, um damit die Kosten der gesetzlichen Zuzahlung zu decken.

Weitere Versicherungsleistungen der privaten Unfallversicherung

Der Versicherungsschutz einer Unfallversicherung kann problemlos durch optionale Zusatzbausteine erweitert werden. Neben einem Krankenhaustagegeld lassen sich auch eine Todesfallleistung oder eine monatliche Unfallrente vereinbaren.

Unfallversicherungen vergleichen mit CHECK24

Mit unserem Versicherungsrechner können Sie kostenlos und unverbindlich einen Vergleich der Unfallversicherung durchführen. Nachdem Sie einige wenige Angaben zum gewünschten Versicherungsschutz gemacht haben, zeigt Ihnen der Online-Rechner passende Tarife an. Ihre Daten können Sie jederzeit mit wenigen Klicks ändern.

Haben Sie einen passenden Tarif gefunden, können Sie diesen gleich online abschließen oder sich ein schriftliches Angebot ganz unverbindlich per Post und E-Mail zusenden lassen.

Unfallversicherung mit Krankenhaustagegeld

Über 240 Tarife unverbindlich und
kostenlos vergleichen

    Wen möchten Sie versichern?