Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Rentenversicherungsnummer (Sozialversicherungsnummer)

Zwölf Zeichen, die einen durch das ganze Arbeits- und Rentnerleben begleiten: Wir erklären, was es mit der Rentenversicherungsnummer auf sich hat, was die elf Zahlen und der eine Buchstabe bedeuten und wo man seine Nummer überall nachschauen kann.

CHECK24 Bewertungen
CHECK24 Versicherungen
5 / 5
32887 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Sie möchten beraten werden?

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch
Mo. - Fr. von 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

089 - 24 24 12 65rente@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren

Was ist die Rentenversicherungsnummer?

Unter der Rentenversicherungsnummer (RVNR) speichert die gesetzliche Rentenversicherung sämtliche Informationen zu einem Versicherten. Sie wird seit 2005 unmittelbar nach der Geburt für das gesamte Leben vergeben und auch als Sozial­versiche­rungsnummer bezeichnet.

Genau genommen ist dies jedoch nicht korrekt, da es in Deutschland keine einheitliche Versichertennummer für sämtliche Sozialversicherungen gibt. So wird beispielsweise für die gesetzliche Krankenversicherung eine eigene Krankenversichertennummer vergeben.

Dafür benötigt man die Renten­ver­sicherungs­nummer:

  • Arbeitgeber (Antritt neuer Job)
  • Anforderung von Informationen zum Versicherungskonto
  • Antrag auf Alters- oder Erwerbsminderungsrente
  • Arbeitslosenmeldung

Versichertennummer der Krankenkasse

Früher nutzten auch die gesetzlichen Krankenkassen die Renten­versiche­rungs­nummer. Dies wurde ihnen aus Datenschutzgründen jedoch untersagt. Seit Einführung der elektronischen Gesundheitskarte im Jahr 2003 gibt es eine spezielle zehnstellige Krankenversicherten­nummer (KVNR).

Sie wird in einem technischen Verfahren aus der Renten­versicherungs­nummer erzeugt, ist mit dieser jedoch nicht identisch. Auch die Kranken­versicherten­nummer wird für jeden Versicherten einmalig vergeben und bleibt lebenslang gültig. Man findet sie auf der Gesundheits­karte der Krankenkasse.

Wo finde ich meine Rentenversicherungsnummer?

Die Rentenversicherungsnummer finden Sie auf den folgenden Dokumenten oder Bescheinigungen:

  • Sozialversicherungsausweis
  • Renteninformation
  • Gehaltsabrechnung
  • Meldebescheinigung zur Sozialversicherung

Sobald man seinen ersten sozial­versiche­rungs­pflichtigen Job antritt, versendet die Rentenversicherung einen Sozialversiche­rungs­ausweis, auf dem die Versicherungs­nummer abgedruckt ist. Auch auf anderen Dokumenten der gesetzlichen Renten­versicherung wie der jährlichen Renten­information steht die Versicherungs­nummer.

Außerdem findet sie sich auf der monatlichen Gehaltsabrechnung oder der Meldebescheinigung zur Sozial­versicherung.

Sozialversicherungsausweis: Früher gab es Mitführungspflicht

Früher war es Erwerbstätigen in bestimmten Branchen wie dem Baugewerbe vorgeschrieben, den Sozialversicherungsausweis mit sich zu führen. Diese Mitführungspflicht wurde zum 1. Januar 2009 abgeschafft. In einzelnen Berufen müssen Arbeitnehmer jedoch auch heute noch ihren Personalausweis oder Pass vorzeigen können, um sich bei einer Kontrolle des Zolls auszuweisen.

Wie ist die Nummer aufgebaut?

Die Rentenversicherungsnummer hat insgesamt zwölf Stellen – ein Buchstabe sowie elf Zahlen. Der Aufbau der Nummer ist klar geregelt.

Das bedeuten die einzelnen Stellen:

Stelle Bedeutung  
1–2 Bereichsnummer des Rentenversicherungsträgers 01
3–4 Geburtstag des Versicherten 01
5–6 Geburtsmonat des Versicherten 05
7–8 Geburtsjahr des Versicherten 99
9 Anfangsbuchstabe des Geburtsnamens des Versicherten E
10–11 Seriennummer (Männer: 00–49, Frauen/divers: 50–99) 14
12 interne Prüfziffer 3
     
Beispiel für eine Rentenversicherungsnummer:
01 010599 E 143

Wie kann ich die Rentenversicherungs­nummer anfordern?

Wenn Sie Ihre Rentenversicherungs­nummer nicht mehr wissen sollten, können Sie die Nummer bei der Deutschen Renten­ver­sicherung anfordern.

Dazu können Sie eine E-Mail schreiben oder unter der kostenfreien Servicenummer 0800-1000-4800 anrufen. Die Behörde wird Ihnen die Nummer aus Datenschutzgründen allerdings nur per Briefpost zuschicken.

Alternativ können Sie die Nummer auch über Ihre Krankenkasse herausfinden. Dazu müssen Sie in der Regel eine Geschäftsstelle der Kasse aufsuchen und Ihren Ausweis vorlegen.

Sollte Ihr Sozialversicherungsausweis zerstört worden oder verloren gegangen sein, können Sie auch einen neuen Ausweis beantragen. Dies funktioniert am einfachsten über ein Online-Formular der Deutschen Rentenversicherung. Auch die Krankenkasse kann einen Ausweis für Sie beantragen.

Kann ich die Rentenversicherungs­nummer ändern?

Grundsätzlich wird die Rentenversicherungs­nummer bei der Geburt vergeben und gilt ein Leben lang. Eine Änderung gibt es nur in Ausnahmefällen.

Dazu kann es etwa kommen, wenn der Versicherte sein Geschlecht nach dem Transsexuellengesetz ändern lässt. Dann wird die Seriennummer (Stellen 10–11) entsprechend angepasst.

Ansonsten erfolgt eine Änderung nur dann, wenn es bei der Vergabe der Nummer zu einem Fehler gekommen ist. Dies kann etwa der Fall sein, wenn die Rentenversicherung ein falsches Geburtsdatum eingetragen oder dieselbe Nummer an zwei Versicherte vergeben hat. In diesem Fall erhalten beide Versicherte eine neue Nummer, die alte wird gelöscht.

Rentenversicherung Vergleich

  • Individuelle Vergleichsberechnung für Ihre private Altersvorsorge
  • Jetzt kostenlos und unverbindlich anfordern
  • Ihre Berufsgruppe

Über CHECK24 können Sie einen Vergleich der Tarife von 33 Renten­versicherern kostenlos anfordern. Gemäß § 60 Abs. 1 S. 2 und Abs. 2 VVG weisen wir dennoch ausdrücklich auf eine eingeschränkte Versicherer- und Vertragsauswahl hin. Informationen zu den teilnehmenden und nicht teilnehmenden Versicherern und Versicherungstarifen finden Sie hier.