Sie sind hier:
Sie möchten beraten werden?

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch täglich von 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

089 - 24 24 12 72rente@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren

Entgeltpunkte

Die meisten Arbeitnehmer sind rentenversicherungspflichtig beschäftigt und entrichten monatlich ihre Rentenversicherungsbeiträge. Wie hoch die gesetzliche Rente ausfällt, die man später bekommt, hängt im Wesentlichen von der Höhe des beitragspflichtigen Bruttoarbeitsentgelts während der Erwerbszeit ab. Denn durch dieses sammelt man Entgeltpunkte, die zur Berechnung der Rente eine grundlegende Rolle spielen.

Jedes Jahr wird das Bruttoarbeitsgehalt jedes einzelnen Versicherten dem durchschnittlichen Bruttoentgelt aller Versicherten gegenübergestellt. Wer genauso viel verdient wie der Durchschnitt, erhält für dieses Jahr genau einen Entgeltpunkt.

Jeder Entgeltpunkt ist so viel wert wie der aktuelle Rentenwert. 2019 lag dieser Wert in Westdeutschland bei 33,05 Euro und bei 31,89 Euro in Ostdeutschland.

Wie funktioniert die Renten-Berechnung anhand der Entgeltpunkte?

Angenommen, ein rentenversicherungspflichtiger Arbeitnehmer in Westdeutschland verdient 45 Jahre immer genau durchschnittlich, so kommt er auf 45 Entgeltpunkte. Die Höhe der Bruttorente zum gesetzlichen Rentenalter beträgt damit aktuell 45 x 33,05 Euro = 1.441,35 Euro. Hiervon werden noch die Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge abgezogen. Die Rente ist zudem steuerpflichtig.

Wofür gibt es Entgeltpunkte?

Punkte werden Ihrem Rentenkonto gutgeschrieben für Zeiten

  • der beitragspflichtigen Beschäftigung,
  • der Kindererziehung,
  • der Pflege eines Familienmitglieds (ab Pflegegrad 2, mindestens 10 Wochenstunden an mindestens 2 Tagen),
  • des Bezugs von Entgeltersatzleistungen wie beispielsweise Kranken- oder Arbeitslosengeld I (gilt nicht für Arbeitslosengeld II/Hartz 4) und
  • für freiwillige Beiträge an die Deutsche Rentenversicherung.