Hilfe und Kontakt
Ihre Kfz-Versicherungsberatung

Hallo, ich bin Mia, Ihre digitale Kfz-Versicherungsexpertin. Sie können mich jederzeit erreichen.

Weitere Kontaktdaten finden Sie auf
der Kontaktseite

Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
Nirgendwo Günstiger Garantie TÜV SÜD

Deutschlands bester Vergleich

für Kfz-Versicherungen

Deutschlands bester Vergleich für Kfz-Versicherungen

Willkommen zurück!

Bis850 €sparen

Was möchten Sie versichern?
  • 330 Tarife im Vergleich
  • Nirgendwo Günstiger Garantie
  • Über 300 Experten sind für Sie da

Marderschaden Versicherung

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Marderschaden am Auto ist ein Fall für die Teilkaskoversicherung.
  • Darauf achten, dass der Kfz-Tarif in der Teilkasko auch tatsächlich Marderschäden mit einschließt.
  • Leistungsstarke Kfz-Tarife decken zusätzlich auch Folgeschäden ab, etwa einen kaputten Motor.


Marder können durch Bisse in Leitungen und Schläuche von Autos massive Schäden anrichten. Daher ist es gut, wenn Sie eine Kfz-Versicherung haben, die Marderschäden abdeckt.

Welche Kfz-Versicherung zahlt bei Marderschaden?

Marderbiss Schaden Kfz-Versicherung

Ein Marderschaden an Ihrem Auto ist ein Fall für die Teilkaskoversicherung.

Achten Sie beim Abschluss darauf, dass der Tarif auch tatsächlich Marderschäden übernimmt. In einigen Basistarifen sind Marderschäden ausgeschlossen.

Bei einem Tarif mit Werkstattbindung wird der Marderschaden in einer Partner-Werkstatt Ihres Kfz-Versicherers repariert.

Eine Hochstufung der Schadenfreiheitsklasse wegen eines Marderschadens gibt es bei der Teilkasko nicht.

Wie melde ich einen Marderschaden?

Einen Marderschaden melden Sie umgehend Ihrer Teilkasko schriftlich oder telefonisch über den Kundensupport. Mittlerweile ist eine Schadensmeldung oft auch online im persönlichen Kundenbereich möglich. Über die weiteren Schritte informiert Sie dann die Sachbearbeitung des Kfz-Versicherers.

Was wird bei Marderbiss bezahlt?

Direkte Schäden durch Marderbiss werden auf jeden Fall bezahlt. Das bedeutet, die Versicherung übernimmt die Kosten für die Reparatur beziehungsweise den Austausch der direkt beschädigten Teile.

Folgeschäden werden bei leistungsstarken Tarifen in der Teilkasko ebenfalls bezahlt. Laut Berechnungen von CHECK24 kostet ein erweiterter Marderschutz nur 4 Prozent Aufpreis.

Die Teilkaskoversicherung zahlt dann etwa auch, wenn:

  • Bei einem Marderbiss ein Hochvoltkabel eines Elektroautos defekt ist. In diesem Fall ist der Wagen ein Totalschaden, da der komplette Kabelbaum ausgetauscht werden muss. Das kostet schnell 7.000 Euro oder mehr
  • Ein zerbissener Kühlschlauch zum Motorschaden wegen Überhitzung führt
  • Eine angenagte Gummimanschette eine defekte Lenkung oder Radaufhängung zur Folge hat

Werden alle Kosten eines Marderschadens von der Versicherung übernommen?

Bei der Kostenerstattung eines Marderschadens kann es eine vertraglich festgelegte Höchstgrenze geben. Bei vielen Tarifen ist das ein Betrag zwischen 3.000 bis 5.000 Euro.

Außerdem wird die vertraglich vereinbarte Selbstbeteiligung im Schadensfall fällig, meist sind es 150 Euro.

Statistik: Was kostet ein Marderschaden?

Ein Marderschaden am Auto kostet durchschnittlich rund 650 Euro.

Die von der Versicherungswirtschaft angegebenen Zahlen sind niedriger, da sie nur die Kosten der Kfz-Versicherer berücksichtigt. Dazu kommt noch die Selbstbeteiligung von durchschnittlich 200 Euro, die die meisten Halter bei einem Marderschaden aus eigener Tasche dazu zahlen müssen.

Pro Jahr gibt es über 200.000 Marderschäden, die in Deutschland von der Kfz-Versicherung bezahlt werden.

Quelle: GDV
Jahr Anzahl Marderschäden Kosten
2021 208.000 92 Mio. €
2020 217.000 90 Mio. €
2019 233.000 89 Mio. €
2018 198.000 69 Mio. €
2017 214.000 72 Mio. €

Wie erkenne ich einen Marderschaden?

  • Ein Leistungsabfall beim Motor kann ein Indiz für einen Marderschaden an Ihrem Auto sein.
  • Blinken Kontrollleuchten am Armaturenbrett? Auch dann kann ein Marderbiss in wichtige Versorgungsleitungen der Grund sein.

In beiden Fällen sollten Sie sofort eine Kfz-Werkstatt aufsuchen und die Ursache klären lassen.

Auch bei Fußspuren auf der Karosserie, Marderhaaren im Motorraum oder wenn es dort streng nach dem Sekret eines Marders riecht, sollten Sie Ihr Auto gründlich nach Bissspuren an Kabeln und Schläuchen absuchen und dies sicherheitshalber auch noch einmal von einer Fachwerkstatt checken lassen.

Was tue ich bei Marderbiss?

  • Überprüfen Sie den Motorraum und schauen Sie, ob Sie auffällige Spuren an Kabeln und Schläuchen finden. 
  • Für die genaue Diagnose sollten Sie die nächste Kfz-Werkstatt aufsuchen.
  • Ist es ein Marderschaden, informieren Sie gleich Ihre Teilkaskoversicherung, damit diese die Kosten übernimmt. Die Frist für die Schadenmeldung beträgt 7 Tage.
  • Sie lassen den Schaden reparieren. Bei einer Werkstattbindung macht das eine Vertragswerkstatt Ihrer Kfz-Versicherung.

Welche Autoteile sind gefährdet?

Diese Teile an einem Auto sind oft von Marderbiss betroffen:

  • Schläuche für Kühl- und Scheibenwischwasser
  • Stromkabel
  • Zündkabel
  • Faltenbälge für Antrieb und Lenkung
  • Dämm- und Isoliermatten

Seltener sind auch Bremsschläuche, die Kraftstoffleitungen, der Keilriemen oder Reifen von Marderbiss betroffen.

Wie kann ich Marderbiss verhindern?

Entdecken Sie Marderspuren am Auto (Fußabdrücke, Harre, Sekret), lassen Sie eine professionelle Motorreinigung durchführen. Das beseitigt die Geruchsmarken des Marders.

Um Marder generell abzuschrecken, können Sie Folgendes tun:

  • Legen Sie engmaschiges, elastisches Drahtgitter auf den Boden unter den Motorraum Ihres geparkten Autos.
  • Installieren Sie Marder-Abwehrsysteme, die entweder mit Ultraschallwellen oder Stromstößen arbeiten.
  • Ummanteln Sie gefährdete Schläuche und Kabel zusätzlich mit speziellen Ummantelungen – etwa aus Hartplastik.

Fragen & Antworten (FAQ)

Warum sind Marder im Auto?

Der Motorraum eines Autos ist für den nachtaktiven kleinen Räuber ein gutes Versteck. Das markiert der Steinmarder mit seinem Urin. Dringt ein anderer Marder in das Revier ein und riecht den fremden Artgenossen, reagieren Marder aggressiv.

Warum beißen Marder in Kabel?

Marder versuchen, den Geruch des Konkurrenten „wegzubeißen”. Dabei beschädigen sie mit ihren spitzen Zähnen oft Kabel und Schläuche.

Wann ist die Gefahr eines Marderschadens besonders hoch?

Besonders in der Paarungszeit von März bis Juli ist die Aggression hoch, in diesem Zeitraum geschehen die meisten Marderschäden an Autos.

Wird ein Marderschaden von der Kfz-Versicherung bezahlt?

Ein Marderschaden ist ein Fall für die Teilkaskoversicherung. Sie übernimmt in jedem Fall die Kosten für direkt Schäden, also etwa für zerbissene Zündkabel. Deckt Ihr Kfz-Tarif in der Teilkasko auch Folgeschäden ab, etwa einen kaputten Motor, so ist das bis zur vereinbarten Höchstsumme abgedeckt.

Wann muss ich einen Marderschaden meiner Kfz-Versicherung melden?

Einen Marderschaden an Ihrem Auto sollten Sie Ihrer Kfz-Versicherung möglichst zeitnah melden. In der Regel gilt hier eine Frist von 7 Tagen.

Michael Langenwalter

Autor:

Michael Langenwalter

Motorjournalist mit den Stationen AC Verlag, Autogazette und BILD. Seit 2015 unser Experte für alle Pkw und die Kfz-Versicherung.

CHECK24 Bewertungen

Kfz-Versicherung
5 / 5
14.733 Bewertungen
(letzte 12 Monate)