Sie sind hier:

Wildschaden - wer zahlt?

Lesezeit 1 Min.
aktualisiert am 26.06.2020

Wer bezahlt bei einen Wildunfall?

Einen Wildschaden an Ihrem Auto wird von der Teilkaskoversicherung bezahlt (eine Vollkasko beinhaltet die Teilkasko).

Melden Sie den Wildschaden unverzüglich Ihrer Versicherung. Die Maximalfrist sind 7 Tage.

Haben Sie nur die vorgeschriebene Kfz-Haftpflichtversicherung abgeschlossen, bekommen Sie bei einem Wildschaden kein Geld von der Kfz-Versicherung.

Schadenersatzansprüche gegen den Jagdpächter oder Waldbesitzer sind aussichtslos. Der Grund: Wild ist juristisch eine herrenlose Sache.

Welche Tiere sind versichert?

Durch eine Kfz-Kaskoversicherung sind immer Schäden durch Haarwild nach dem Bundesjagdgesetz versichert. Dazu zählen:

  • Wildschwein
  • Rotwild
  • Damwild
  • Rehwild
  • Fuchs
  • Hase

CHECK24 empfiehlt einen Teilkaskotarif abzuschließen, der Unfälle mit Tieren aller Art beinhaltet. Dann ist Ihr Auto beispielsweise auch bei einem Zusammenstoß mit einem Pferd, Wolf oder einer Kuh versichert.

Was tun bei einem Wildunfall?

Previous
Next

Vorgehen Wildschaden Tier nicht anfassen

Unfallstelle sichern

Polizei Förster Jagdpächter verständigen

Wildbescheinigung ausstellen lassen

Unfallfotos machen

Wildunfall Kaskoversicherung melden

Antworten auf Ihre Fragen

Habe ich eine Selbstbeteiligung?

Ja, wenn Sie in der Teilkasko eine Selbstbeteiligung im Schadensfall vereinbart haben.

Der Kaskoversicherer zieht Ihre Selbstbeteiligung von den Schadenkosten ab.

Wie wird ein Wildunfall abgerechnet?

Ein Wildunfall wird über 2 Arten abgerechnet.

  1. Abrechnung nach Gutachten
    Oft beauftragt Ihre Versicherung einen Gutachter, um die Schäden am Wagen zu untersuchen. Die Schadenssumme richtet sich dann nach dem Gutachten.
  2. Abrechnung nach Kostenvoranschlag/Werkstattrechnung
    Alternativ wird auf der Grundlage des Kostenvoranschlages beziehungsweise der Werkstattrechnung abgerechnet.

Wenn Sie einen Kaskotarif mit Werkstattbindung haben, übernimmt Ihre Versicherung den Wildschaden nur, wenn Sie das Auto in einer Partnerwerkstatt der Versicherung reparieren lassen. 

Werde ich anschließend hochgestuft?

Nein. Wildunfälle sind Sache der Teilkaskoversicherung. Hier gibt es keine Schadenfreiheitsklassen.

Sind diese Informationen hilfreich?

Sascha Rhode

Redakteur Sascha Rhode

Experte für Kfz-Versicherung sowie automobilen Entwicklungen im Pkw- und Motorradbereich.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser, stellen Empfehlungen der Redaktion und in keinem Fall eine Rechtsberatung dar.