Als Stadtauto konzipiert

Das kostet der Stromer Honda e

Lesezeit 1 Min.
Foto: Honda

Vor zwei Jahren hatte Honda auf der Automesse IAA den Stromer Honda e als Studie vorgestellt. 2019 zeigen die Japaner in Frankfurt nun die Serienversion.

Der elektrische Kleinwagen Honda e kommt ab Mitte 2020 auf den Markt.

Welche Varianten gibt es?

Und zwar zu stolzen Preisen ab 33.850 Euro. Abzüglich des Umweltbonus steht für die Basisversion mit 100 kW Leistung am Ende immerhin ein Preis von 29.470 Euro zu Buche.

Die stärkere 113-kW-Variante (Advanced) kostet 36.850 Euro ohne beziehungsweise 32.470 Euro mit Umweltbonus.

Der Honda e ist ein Zweitürer und als Stadtflitzer konzipiert.

Die Reichweite gibt der Hersteller mit bis zu 200 Kilometer an. In einer halben Stunde soll die Batterie zu 80 Prozent wieder aufgeladen sein.

Was fällt innen auf?

Fast schon futuristisch geht es im Cockpitbereich zu. Hier packt Honda gleich fünf Displays zu einer digitalen Armaturentafel zusammen.

Zwei der Bildschirme sind 12,3 Zoll groß. Die anderen drei fallen kleiner aus.

Wie stellt sich Honda auf?

Honda hat auf der IAA noch einmal bekräftigt, dass in Europa ab 2020 alle neuen Modelle zumindest mit einem Hybridantrieb ausgestattet sein werden. Den Anfang macht hier der neue Jazz.

 

Wie finden Sie den Artikel?

Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Kurvt seit mehr als 30 Jahren kreuz und quer durch die PS-Welt. Mit einem besonderem Faible für kernige Offroader.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
Was möchten Sie tun?
TÜV-geprüfte Datensicherheit

Wussten Sie schon, dass...

die erste Tankuhr in Autos im Jahr 1922 erschienen ist?