Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
089 - 24 24 11 12 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 12
Montag - Freitag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
girokonto@check24.de

Wir antworten in der Regel innerhalb
von 24 Stunden. (Mo. - Fr.)
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Girokonto Lexikon

PostIdent-Verfahren

Für Banken stellt das PostIdent-Verfahren eine Möglichkeit dar, Neukunden eindeutig zu identifizieren, ohne mit ihnen persönlichen Kontakt aufzunehmen. Dies ist insbesondere für Direktbanken wichtig, da diese keine Filialen unterhalten, in denen sich der Kunde mit seinem Personalausweis vorstellen kann. Um das PostIdent-Verfahren durchzuführen, benötigt der Bankkunde einen gültigen PostIdent-Coupon mit einer individuellen Referenznummer. Diesen erhält er zusammen mit den Antragsunterlagen von der Bank, bei der er beispielsweise ein Girokonto eröffnen möchte.

Zusammen mit dem unterschriebenen Eröffnungsantrag muss der PostIdent-Coupon zu einer Filiale der Deutschen Post gebracht werden, die mit einem elektronischen Postschalter ausgestattet ist. Ein Mitarbeiter der Post überprüft die Identität des Antragstellers und überträgt die erforderlichen Daten aus dem Personalausweis oder dem Reisepass in den PostIdent-Coupon. Abschließend muss der Coupon sowohl vom Antragsteller als auch vom Post-Mitarbeiter unterschrieben werden.

Die Kosten für das PostIdent-Verfahren übernimmt die Bank. Dazu gehören auch die Portogebühren für die Einsendung der Antragsunterlangen und des Coupons. Neben dem klassischen PostIdent-Verfahren gibt es auch PostIdent Comfort. Diese Variante ist besonders komfortabel und wird nur von wenigen Banken angeboten. Hier kommt ein Mitarbeiter der Post direkt zum Antragsteller nach Hause und führt die Ausweisabgleichung dort vor. Dafür kann im Vorfeld ein Termin vereinbart werden.

Das PostIdent-Verfahren ist besonders wichtig, da das Bankwesen in Deutschland dem Geldwäschegesetz unterliegt. Dieses besagt, dass Girokonten oder andere Konten keinesfalls unter Angabe von erfundenen oder falschen Namen eröffnet werden dürfen. Die Banken sind somit zu einer Identitätsprüfung verpflichtet.

 

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.