Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

    BIC

    Der BIC („Bank Identifier Code“) ist eine international standardisierte Bankleitzahl. Jedes Kreditinstitut weltweit verfügt folglich über einen eigenen BIC, mit dem es in jedem Land der Welt eindeutig identifiziert werden kann. Der BIC wird von der Organisation SWIFT („Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication) festgelegt. Aus diesem Grund wird er gelegentlich auch als SWIFT-Code bezeichnet.

    Der BIC kommt seit 2008 gemeinsam mit der internationalen Bankkontonummer (IBAN) bei Auslandstransaktionen zum Einsatz. Bei der Einführung von BIC und IBAN handelt es sich um eine Maßnahme der SEPA („Single European Payments Area“). Diese bezeichnet den einheitlichen europäischen Zahlungsverkehrsraum, der Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen innerhalb Europas vereinfachen, vereinheitlichen und sicherer machen soll. Derzeit gehören 32 europäische Staaten zum einheitlichen europäischen Zahlungsverkehrsraum. Dabei handelt es sich um die 27 EU-Mitgliedsstaaten sowie um Island, Liechtenstein, Norwegen, Monaco und die Schweiz.

    Die SEPA-Lastschrift wurde bis August 2014 ausschließlich für grenzüberschreitende Überweisungen verwendet. Seitdem kommt sie auch für Inlandsüberweisungen zum Einsatz. Bis zur Einführung der verpflichtenden Verwendung im Februar 2016 haben viele deutsche Banken ihre Kunden im Zuge einer Übergangsfrist entscheiden lassen, ob sie bei Inlandsüberweisungen Bankleitzahl und Kontonummer oder IBAN nutzen wollen. Seit dem Auslaufen der Frist sind Überweisungen im SEPA-Raum nur noch mit der IBAN möglich. Der BIC wird seitdem nur noch für Transaktionen ins außereuropäische Ausland benötigt.

    Genau wie die IBAN ist auch der BIC in den meisten Fällen auf der Rückseite der Girocard abgedruckt, die Bankkunden von ihrem Institut zum Girokonto erhalten. Auch auf den Kontoauszügen sowie im Onlinebanking können Verbraucher IBAN und BIC einsehen.

    Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

    Sie möchten ein Girokonto eröffnen?  
                                                                                              

    Weiterführende Inhalte

    CHECK24 – Deutschlands größtes Vergleichsportal
    Transparent
    Wir bieten Ihnen einen Überblick
    über Preise und Leistungen von
    tausenden Anbietern. Und das alles
    über eigene Vergleichsrechner.
    Kostenlos
    Für Kunden ist unser Service
    kostenlos. Wir finanzieren uns über
    Provisionen, die wir im Erfolgsfall
    von Anbietern erhalten.
    Vertrauenswürdig
    Bei uns können Kunden erst nach
    einem Abschluss eine Bewertung
    abgeben. Dadurch sehen Sie nur
    echte Kundenbewertungen.
    Erfahren
    Seit 1999 haben unsere Experten
    über 15 Millionen Kunden beim
    Vergleichen und Sparen geholfen.
    Telefon