Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 22 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 22
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
baufi@check24.de
Sie sind hier:

Baufinanzierung Lexikon

A A A

Darlehensnehmer

Als Darlehensnehmer wird gemäß §19 Abs. 2 KWG eine natürliche oder juristische Person verstanden, die sich bei einer Bank oder einem anderen Kreditgeber Kapital leiht und sich dazu verpflichtet, dieses zuzüglich des fälligen Darlehenszinses – außer bei Nullprozentfinanzierungen - wieder zurückzuzahlen.

Der Kreditaufnahme durch einen Darlehensnehmer muss in Deutschland in der Regel die Unterzeichnung eines Kreditvertrages vorausgehen. Ausnahme hierbei bildet lediglich die Inanspruchnahme eines Überziehungskredites, die durch sogenanntes schlüssiges Handeln zustande kommt. Über den Kreditvertrag werden dabei sämtliche Konditionen fixiert, die Darlehensnehmer und – geber zwischen der Kreditaufnahme und der vollständigen Rückzahlung des geliehenen Kapitals zu berücksichtigen haben.

Aus der Unterzeichnung des Kreditvertrages resultieren für den Darlehensnehmer daher bestimmte Rechte und Pflichten: Grundsätzlich verpflichtet sich der Kreditnehmer durch die Unterzeichnung des Vertrages zur vertragsgemäßen Rückzahlung des geliehenen Kapitals und der anfallenden Zinsen. Im Rahmen des Kreditgeschäftes verpflichtet sich der Darlehensnehmer unter Umständen auch zudem dazu, dem Institut seine wirtschaftliche Situation bis zur vollständigen Tilgung des Kredites offenzulegen. Verletzt der Darlehensnehmer die, durch die Unterzeichnung des Kreditvertrages entstehenden Pflichten, hat der Kreditgeber unter Umständen das Recht den Vertrag zu kündigen und eine zeitnahe Rückzahlung der offenen Schuld zu fordern.

Gleichsam erwirbt der Darlehensnehmer mit dem Abschluss eines Kreditvertrages jedoch auch Rechte. Hierzu gehört das Recht auf die Auszahlung des vereinbarten Geldbetrages, sollten die Auszahlungsvoraussetzungen erfüllt sein. Ein weiteres Recht des Darlehensnehmers, das insbesondere bei Baufinanzierungen wichtig ist, ist das Recht auf die Herausgabe einer möglichen Kreditsicherheit nach der vollständigen Rückzahlung des geliehenen Kapitals.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

CHECK24 Service

CHECK24 Baufinanzierung

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

089 - 24 24 11 22
8 - 20 Uhr | Mo - So

oder eine Mail an: baufi@check24.de