Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
Sie möchten kostenlos beraten werden?

Mo. bis Fr. 8:00 - 20:00 Uhr

089 - 24 24 12 77zahn@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren

Ihre Vorteile bei CHECK24

  • Transparenter Marktvergleich
  • Kostenloser und anonymer Vergleich

Weisheitszähne

Von der Kiefermitte aus belegen die Weisheitszähne in den vier Quadranten die achte Position. Im Regelfall wachsen einem Menschen vier Weisheitszähne, in Ausnahmefällen können im hinteren Bereich des Gebisses nochmals vier Zähne wachsen. Manchen Menschen wachsen auch weniger oder gar keine Weisheitszähne. Gebräuchlich ist auch der lateinische Fachbegriff „dentes sapientes“. Viele Menschen haben früher oder später im Leben Probleme mit den Weisheitszähnen.

Gründe gibt es etliche: Oft treten Entzündungen auf, in anderen Fällen wachsen die Zähne schief und verursachen so Schäden am Kiefer und den angrenzenden Zähnen, sodass als Lösung nur die Zahnextraktion bleibt. Häufig zeigen sich Fehlstellungen auf Röntgenbildern, sodass die Weisheitszähne frühzeitig entfernt werden können, bevor Schmerzen und andere Beschwerden auftreten. Manche Patienten kommen um die Entfernung umhin und bleiben ihr Leben lang beschwerdefrei.

Treten Komplikationen auf und sollen die Weisheitszähne entfernt werden, wird im Einzelfall ein Kieferchirurg eingebunden. Dies passiert vor allem dann, wenn die Zähne sehr tief sitzen und erst „ausgegraben“ werden müssen. Der Eingriff erfolgt wahlweise über Vollnarkose (vor allem bei Angstpatienten, wobei die Kosten hierfür nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen werden) oder mit lokaler Betäubung. Anders als bei der gesetzlichen Krankenversicherung ist bei manchen Zahnversicherungen auch die Übernahme der Kosten für die Vollnarkose möglich. Die Angst des Patienten ist aber auch hier kein Kriterium für eine Kostenübernahme.

Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Online-Vergleich zur günstigen Zahnzusatzversicherung!
Eine Zahnzusatzversicherung übernimmt zahnmedizinische Maßnahmen, für die gesetzliche Krankenversicherungen nicht aufkommen. Machen Sie noch heute einen kostenlosen Zahnzusatzversicherung-Vergleich und finden Sie die besten Tarife!

Vergleichen Sie die Testsieger!

Die Testsieger im Überblick: Mit dem Online-Rechner von CHECK24 sehen Sie auf einen Blick, welche Leistungen die Zahnzusatzversicherung-Testsieger bieten.

Zahnzusatz-Versicherung

  • Über 170 Tarife im Vergleich
  • Die Testsieger von Stiftung Warentest 2021

 

    Wen möchten Sie versichern?