Sie sind hier:
Kostenlose Beratung

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch täglich zw. 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

089 - 24 24 12 48pferd@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren

Ihre Vorteile bei CHECK24

  • Exklusive Sondertarife
  • Direkter Schutz durch Online-Abschluss
  • Unverbindliches, kostenloses Angebot

Kann die Pferdehaftpflicht von der Steuer abgesetzt werden?

Die Beitragszahlungen für eine Pferdehaftpflicht können bei der Einkommenssteuererklärung steuermindernd geltend gemacht werden. Denn Haftpflichtversicherungen fallen in den Bereich der sonstigen Vorsorgeaufwendungen.

Für diese Form von Sonderausgaben gibt es jedoch Höchstbeträge. Angestellte und Beamte können laut dem Einkommenssteuergesetz (§ 10 Abs. 4 Satz 2) jährlich bis zu 1.900 Euro gesondert absetzen. Für Selbstständige und Freiberufler liegt der Betrag bei 2.800 Euro pro Jahr. (Stand: 2018)

Wer die Höchstbeträge noch nicht mit den Beiträgen für die Kranken- und Pflegeversicherung ausgeschöpft hat, kann die Kosten für seine Pferdehaftpflichtversicherung absetzen. Hierfür muss die Beitragsrechnung der Steuererklärung beigelegt werden.

Tipp: Sollten Sie Pferde halten und diese gewerblich nutzen, können die Kosten für die Pferdehalterhaftpflicht in vollem Umfang als Betriebsausgabe abgesetzt werden.

Pferdeversicherung im Vergleich

  • Über 80 Tarifvarianten im Vergleich
  • Unverbindlich & kostenlos vergleichen
  • Bis zu 78 % sparen

Im Pferdehaftpflicht-Vergleich von CHECK24 finden Sie über 80 Tarifvarianten für Ihren optimalen Versicherungsschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.