Sie sind hier:

Motorradversicherung Vergleich

Jetzt beim Testsieger vergleichen & sparen
Motorräder, Leichtkrafträder & Quads
Unverbindlich & kostenlos vergleichen

Was möchten Sie tun?
TÜV-geprüfte Datensicherheit
TÜV Süd
Bis zu75%sparen
Unsere Partner
Previous
Next
Teilnehmende Versicherer

Streetfighter: Ein wahrer Straßenkämpfer

Lesezeit 1 Min.
aktualisiert am 02.04.2020

Streetfighter

Der Gattungsbegriff Streetfighter wurde im Jahr 1991 kreiert. Streetfighter sind aufgemotzte Naked Bikes. Von Serienmodellen unterscheiden sie sich durch stärkere Motoren und ein aggressives Äußeres. Die meisten Streetfighter sind Custombikes.

Zu differenzieren ist zwischen:

  • in Kleinserie gefertigten Streetfighter-Rahmen, Anbauteilen aus dem Zubehörhandel oder Serienmodellen
  • Umbauten auf Basis von Sportlern oder Supersportlern – oft Bikes mit Unfallschaden

Streetfighter – Ursprung in Großbritannien

Ursprünglich kommen Streetfighter aus Großbritannien. Ende der 1980er Jahre nutzten die Fahrer von Supersportlern ihre beschädigten Maschinen weiter, indem sie die zerstörten Anbauteile wie Verkleidung, Lenker, Licht- und Blinkeranlage abbauten und durch günstige gebrauchte Ersatzteile anderer Modelle und Fabrikate ersetzten.

Markenzeichen: Steiles Heck mit integrierter Abgasanlage

Im Gegensatz zu Sportlern und anderen schnellen Motorradtypen werden bei Streetfightern statt der üblichen Stummellenker eher breite Lenker verbaut. Platz für einen Sozius gibt es nicht.

Weitere typische Merkmale einer Streetfighter sind:

  • ein verkürztes, steil aufragendes Heck (der sogenannte Höcker)
  • Auspuffanlage unter dem Heck
  • modifizierte Hinterradschwinge
  • breite Felgen
  • außergewöhnliche Scheinwerfer
  • von der Serie abweichende Blinker und Rücklichter
  • Upside-Down-Gabel
  • verstärkte Bremsanlage
  • getunter Motor mittels Turbolader, Kompressor, aufgebohrtem Hubraum, Sportnockenwelle, Lachgas
  • extreme Lackierungen oder Bezüge von Rahmen, Motor und sonstigen Anbauteilen

Große Streetfighter-Szene in Deutschland

Seit den 1990er Jahren gibt es auch in Deutschland eine wachsende Streetfighter-Szene. Es finden regelmäßig Treffen statt, bei denen die Fahrer gerne auf einer Brennplatte Burn-outs zelebrieren. Daneben ist die Gattung Streetfighter auf allen größeren Customize-Veranstaltungen vertreten.

Sind diese Informationen hilfreich?

Sascha Rhode

Redakteur Sascha Rhode

Nennt deutlich mehr Zwei- als Vierräder sein Eigen. Mag alte Vespa-Roller - saubere Hände haben daher andere.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.