089 - 24 24 12 78 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 78

Montag - Freitag von 8:00 - 20:00 Uhr

 

Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:

zahn@check24.de für Zahnzusatzversicherung

krankenhaus@check24.de für Krankenhauszusatzversicherung

zusatzschutz@check24.de für Heilpraktiker- und Brillenversicherung

pflege@check24.de für Pflegeversicherung

Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren
Sie möchten kostenlos beraten werden?

Mo. bis Fr. 8:00 - 20:00 Uhr

089 - 24 24 12 78zusatzversicherung@check24.de
  • Transparenter Marktvergleich
  • Kostenloser und anonymer Vergleich

Chiropraktik

Die Bezeichnung Chiropraktik (oder Chirotherapie) leitet sich vom griechischen Begriff „cheir“ für Hand ab. Die Chiropraktik geht auf Techniken des Altertums zurück und wurde in ihrer modernen Form vom Amerikaner Daniel David Palmer (1845–1913) entwickelt.

Die Behandlungsmethode geht davon aus, dass sich beinahe alle körperlichen Beschwerden auf Fehlstellungen oder Verschiebungen von Gelenken – vor allem im Bereich der Wirbelsäule – zurückführen lassen. Solche Blockaden entstehen durch eine ungewöhnliche Belastung, etwa beim Heben schwerer Lasten, oder durch längere Fehlhaltungen der Wirbelsäule. Auch Erkrankungen der inneren Organe können eine solche Blockade auslösen. Der Therapeut soll bei einer Chirotherapie das blockierte Gelenk durch bestimmte Handgriffe wieder in die richtige Lage bringen.

Vor einer chiropraktischen Behandlung sollte der Patient genau untersucht werden, um Verletzungen an der Wirbelsäule ausschließen zu können. Eine Behandlung dauert meist etwa eine halbe Stunde, die Anzahl der notwendigen Behandlungen richtet sich nach den jeweiligen Beschwerden.

Einzelne Therapien der Chiropraktik sind im Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) aufgeführt und gehören daher in der Regel zum Leistungsumfang einer privaten Heilpraktikerzusatzversicherung.