Sie sind hier:

Deutschlands bester Vergleich
für Kfz-Versicherungen

1-Klick-Kündigungsservice
Nirgendwo Günstiger Garantie
Über 300 Experten sind für Sie da

TÜV Süd
Bis850 €sparen
Was möchten Sie tun?
TÜV-geprüfte Datensicherheit
CHECK24 Bewertungen
Kfz-Versicherung
5 / 5
4.886 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Sie wünschen eine kostenlose Beratung?

Mo. bis So. 8:00 - 22:00 Uhr

089 - 24 24 12 12auto@check24.de

Nissan GT-R Autoversicherung

Lesezeit 1 Min.
aktualisiert am 25.05.2020

Nissan GT-R Versicherung

Rennstreckenperformance für die Straße – so beschreibt Nissan die Qualitäten seines Sportwagens GT-R. Das Sportcoupé wird seit Ende 2007 produziert. Im Jahr 2016 gab es das jüngste Facelift.

Beim GT-R wird die Transaxle-Bauweise verwendet. Das Getriebe ist dabei an der Hinterachse positioniert. Das Auto lässt sich so besser handeln.

Der Nissan GT-R besitzt Allradantrieb. Im normalen Fahrmodus werden jedoch nur die Hinterräder angetrieben. Bei zu viel Schlupf wird die Antriebskraft auch auf die Vorderräder gelenkt, um ein Ausbrechen des Fahrzeugs zu verhindern.

Durch Einsatz von reichlich Elektronik fährt sich das Coupé noch knackiger, aber auch komfortabler als zuvor. Außerdem stieg die Motorleistung auf 570 PS.

Tarife Nissan GT-R berechnen

Neuigkeiten zum Nissan GT-R

Nissan setzt GT-R Nismo auf Diät

18.07.2019

Nissan hat den GT-R Nismo wieder auf Stand gebracht. Der Fokus lag diesmal auf dem Gewicht des Fahrzeuges.

Gut 30 Kilo hat der Supersportler zum Modelljahr 2020 abgespeckt. Das Leergewicht liegt nun bei 1.725 Kilo.

Wo wurde Gewicht gespart?

Dafür haben die Entwickler in der Karosserie reichlich Karbon verbaut. Dach, Kofferraumdeckel, Kotflügel und Motorhaube sind nun aus diesem extrem leichten Material.

Am meisten Gewicht spart die neue Karbon-Keramik-Bremsanlage ein. Gleich 16,3 Kilogramm wurden allein hier weniger verbaut.

Zudem erhält der GT-R Nismo neue Felgen.

Und der Motor?

Beim Antrieb ändert sich nichts an der Leistung. Es gibt zwar neue Turbos im V6-Biturbomotor. Es bleibt aber bei 600 PS.

Beim Doppelkupplungsgetriebe mit sechs Gängen haben die Japaner dagegen nachgeschärft.

Dadurch soll das Ansprechverhalten des Supersportlers noch aggressiver werden. Dazu trägt auch die leichtgängigere Lenkung bei.

Kfz-Steuer berechnen

Weitere Nissan Automodelle

Sind diese Informationen hilfreich?

Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Der Motorjournalist ist Experte im Bereich der Kfz-Versicherung sowie Fachmann für Pkw-Neuheiten.

1