Klein, elektrisch, preiswert

Seat Mii electric kommt Ende 2019

Lesezeit 1 Min.
Foto: Seat

Mit dem Mii electric bringt Seat das erste Elektroautomodell der Marke heraus. Die ersten Fahrzeuge werden noch Ende des Jahres 2019 ausgeliefert.

Das Elektro-Zeitalter beginnt der spanische Autohersteller mit seinem kleinsten Pkw-Modell im Programm.

Wie sieht der Seat Mii electric aus?

Der elektrifizierte Seat Mii unterscheidet sich äußerlich von seinem Verbrenner-Bruder lediglich durch entsprechende Schriftzüge.

Innen gibt es für den Kleinstwagen ein neues Armaturenbrett, beheizbare Sportsitze und ein Sportlenkrad. Serienmäßig ist ein Spurhalteassistent.

Außerdem ist „Seat Connect” an Bord. Über das Smartphone kann damit etwa die Parkposition abgefragt werden.

Auch die Klimaanlage lässt sich fernsteuern, um stets in ein vorgekühltes Auto einsteigen zu können.

Was leisten Motor und Akku?

Angetrieben wird der elektrische Mii von einem Elektromotor mit 83 PS Leistung.

Die Batterie hat eine Kapazität von 36,8 Kilowattstunden. Damit kommt das Elektroauto bis zu 260 Kilometer weit.

Laut Seat ist der Mii electric „das perfekte Fahrzeug für die alltäglichen Herausforderungen des Großstadtdschungels”.

Was kostet der Mii electric?

Zum Preis des Mii electric hat sich Seat noch nicht konkret geäußert.

Der Pkw soll aber „eines der günstigsten Elektroautos auf dem Markt sein und dabei nicht mehr kosten als ein vergleichbares Fahrzeug mit Verbrennungsmotor”.

Daten Seat Mii electric
Motorleistung 61 kW/83 PS
Akku 36,8 kWh
Ladezeit 1 Stunde (bis 80 Prozent bei Gleichstrom mit 40 kW)
rund 4 Stunden (bis 80 Prozent bei Wechselstrom mit 7,2 kW)
Reichweite 260 Kilometer
Höchstgeschwindigkeit 130 km/h
Ladevolumen 250 Liter bis 923 Liter
Maße 3,56 Meter (Länge), 1,65 Meter (Breite), 1,48 Meter (Höhe)
Farben Deep Schwarz, Candy Weiß, Tornado Rot, Costa Blau, Tungsten Silber

Wie finden Sie den Artikel?

Sascha Rhode

Redakteur Sascha Rhode

Schreibt, seit er lesen kann. Seit 2012 ist er für CHECK24 auf Mission Kfz unterwegs. Privat steht er auf altes Eisen – auf vier wie zwei Rädern.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

Kfz-Versicherung vergleichen

15xTestsieger

Wussten Sie schon, dass...

es bleifreies Benzin erst seit 1984 gibt?