Sie sind hier:
Sie möchten beraten werden?

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch täglich von 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

089 - 24 24 12 47hund@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren
CHECK24 Social Media

Pitbull – die beeindruckende, treue Hunderasse im Portrait

Ein Pitbull ist kräftig gebaut, nervenstark und, eine entsprechende Sozialisierung vorausgesetzt, Menschen gegenüber freundlich gesinnt. Da sie in einigen Bundesländern als Listenhunde geführt werden, was auch auf ihre unschöne Vergangenheit zurückzuführen ist, ist die Haltung oft mit Auflagen verbunden.

Previous
Next
Pitbull Action
Pitbull Gruppe
Pitbull Natur
Pitbull Portrait
Pitbull Welpe

Pitbulls sind Energiebündel und müssen ihrem Bewegungsdrang nachkommen können. Vor allem müssen sie lernen, ihre Kraft im Spiel mit Mensch und Tier zu dosieren und können über Beschäftigungen mit Herausforderungen gut ausgelastet werden. Das ist auch wichtig für die Bindung zwischen Mensch und Hund sowie die souveräne Führung. Stimmen die Voraussetzungen, können Pitbulls durchaus in einer Familie mit größeren Kindern gehalten werden. Gegenüber Artgenossen reagieren sie bisweilen ablehnend.

Der Pitbull ist auf eine für Hundekämpfe gezüchtete Kreuzung zwischen Bulldoggen und Terriern zurückzuführen, was ihm auch die Bezeichnung Bull Terrier einbrachte. Die Nachkommen wurden im Kampf Hund gegen Hund eingesetzt, was bedingte, dass sie anderen Hunden gegenüber ein gewisses Aggressionspotenzial mitbrachten, sich ihrem Menschen gegenüber jedoch unterwürfig zeigten. Als "Pit" wurden die Arenen der Hundekämpfe bezeichnet, "bull" beschreibt das bullige Aussehen der Hunde.

Nach dem Verbot der Hundekämpfe in England gelangten um 1870 einige der damaligen Pitbulls in die USA, wo sie als Familienhunde, Begleithunde und Diensthunde weitergezüchtet wurden. Neben dem American Staffordshire Terrier ist der Pitbull eine weitere daraus entstandene Zuchtlinie und nicht durch die FCI anerkannt. Nach Gründung des United Kennel Clubs erfolgte die erste Rasse-Eintragung des Pitbulls, wobei hier verschiedene Arten des Phänotyps zusammengefasst wurden. Eine offizielle Trennung zwischen American Stafford und Pitbull erfolgte in den USA 1936.

Im Folgenden erfahren Sie mehr zum Wesen, dem Aussehen und dem heutigen Einsatz des Pitbulls.

Wesen/Charakter

  • verspielt
  • agil
  • selbstbewusst
  • lernwillig
  • wachsam
  • charakterstark
  • treu
 

Aussehen

  • Farbe: alle Farben möglich
  • Widerristhöhe: 43-53 cm
  • Gewicht: bis 27 Kilo
  • Fell: kurz, dicht, glänzend
  • muskulöser, kompakter Körperbau
  • durch und durch kräftig gebaut, aber nicht schwerfällig
  • flacher, breiter Schädel, deutlicher Stop, keilförmiger kräftiger Fang

Heutiger Einsatz

  • Familienhund
  • Begleithund
  • Sporthund
  • Diensthund

Hundehaftpflicht für Ihren Pitbull

Für derart kräftige Hunde wie den Pitbull ist eine Hundehaftpflicht häufig Pflicht und eine verantwortungsbewusste Absicherung. Eine gute Hundehaftpflichtversicherung ist bei CHECK24 schnell gefunden - der Online-Vergleich führt Sie mit wenigen Klicks zum passenden Tarif.

Hundehaftpflicht für den Pitbull im Vergleich

  • Über 180 Tarifvarianten vergleichen
  • Sofortschutz und tägliche Kündigung möglich

Nur bei CHECK24: Beim Online-Antrag vieler Versicherungen erhalten Sie bei positiver Prüfung sofort eine verbindliche Versicherungsbestätigung per E-Mail – auch „Sofort” als Startzeitpunkt möglich!

Nur bei CHECK24: Für ausgewählte attraktive Tarife können Sie den Vertrag jederzeit unkompliziert kündigen. Daher können Sie ohne Risiko abschließen.