Sie sind hier:
Sie möchten beraten werden?

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch täglich von 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

089 - 24 24 12 47hund@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren
CHECK24 Social Media

Kangal - eine beeindruckende, unerschrockene Hunderasse im Portrait

Der Kangal ist durch und durch ein Wach- und Schutzhund. Seinem Menschen gegenüber ist er freundlich und loyal, Fremden gegenüber kann sich der beeindruckend große Hund dagegen misstrauisch zeigen. Wachsamkeit, Schutztrieb und Eigenständigkeit des Kangals sind nicht zu unterschätzen, weshalb er in erfahrene Hände gehört, bevorzugt in ländlicher Gegend und mit einer seinem Wesen entsprechenden Aufgabe.

Previous
Next
Kangal Portrait
Kangal Portrait 2
Kangal Gruppe
Kangal Welpe
Kangal Natur

Seinen Ursprung hat der Kangal in der Türkei und stammt vermutlich von mesopotamischen Jagdhunden ab, welche Nomadenvölker begleiteten. In der Türkei waren deren Nachkommen ebenfalls bei Nomaden anzutreffen, hier jedoch eher zum Schutz des Volks und der Herden. Aus demselben Grund halten sich Bauern den auch als Anatolischer Hirtenhund bekannten Kangal. Er lebte in seinem Ursprungsland, vor allem rund um die Stadt Kangal, das ganze Jahr über im Freien, was ihn entsprechend robust gemacht hat. Eine andere Bezeichnung der Rasse war "Karabas", übersetzt "schwarzer Kopf".

Der Kangal eignet sich ausgezeichnet zum Hüten einer Schafherde, arbeitet dabei ohne Anleitung und Aufsicht und verteidigt sie zuverlässig gegen jegliche Angriffe - auch gegen Wölfe und Bären. War diese Hunderasse zunächst ausschließlich Wach- und Schutzhund, wurden in den 70er Jahren auch Militär und Polizei auf die Fähigkeiten des kräftigen Riesen aufmerksam und setzten ihn als Diensthund ein. Im selben Zeitraum wurde der Kangal in Großbritannien und Deutschland bekannter, wobei die Anerkennung durch die FCI erst 2018 erfolgte, die ihn den Molossoiden und hier den Berghunden zuordnete.

Im Folgenden erfahren Sie mehr zum Wesen, dem Aussehen und dem heutigen Einsatz des Kangals.

Wesen/Charakter

  • wachsam
  • ausgeglichen
  • zuverlässig
  • loyal
  • unerschrocken
  • selbstständig

Aussehen

  • Farbe: cremefarben bis wolfsgrau, schwarze Maske, am Fang besonders ausgeprägt
  • Widerristhöhe: 71-81 cm
  • Gewicht: bis 60 Kilo
  • Fell: dickes, raues Deckhaar von 3-7 cm Länge (klimaabhängig), dichte Unterwolle
  • kompakte, kräftige Statur
  • Körper etwas länger als hoch, Brustkorbtiefe entspricht halber Widerristhöhe, leicht gewölbte Profillinie
  • breiter, rundlicher Schädel, verjüngt sich zum dezent ausgeprägten Stop

Heutiger Einsatz

  • Herdenschutzhund
  • Wachhund
  • Diensthund (Türkei)

Hundehaftpflicht für Ihren Kangal

Bei einem großen, kräftigen Hund mit Schutztrieb empfiehlt sich ein guter Versicherungsschutz. Sie finden einen passenden Tarif mithilfe des schnellen, einfachen Online-Vergleich von CHECK24 und können die Hundehaftpflichtversicherung direkt dort abschließen.

Hundehaftpflicht für den Kangal im Vergleich

  • Über 180 Tarifvarianten vergleichen
  • Sofortschutz und tägliche Kündigung möglich

Nur bei CHECK24: Beim Online-Antrag vieler Versicherungen erhalten Sie bei positiver Prüfung sofort eine verbindliche Versicherungsbestätigung per E-Mail – auch „Sofort” als Startzeitpunkt möglich!

Nur bei CHECK24: Für ausgewählte attraktive Tarife können Sie den Vertrag jederzeit unkompliziert kündigen. Daher können Sie ohne Risiko abschließen.