Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
Sie möchten beraten werden?

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch täglich von 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

089 - 24 24 12 47hund@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren
CHECK24 Social Media

Labrador - die beliebteste Hunderasse im Porträt

Der Labrador Retriever ist die beliebteste Hunderasse der CHECK24-Kunden. Besonders bei den 30- bis 55-Jährigen steht der ausgewiesene Familienhund in der Gunst ganz oben. Der Labrador Retriever gehört zur Gruppe der Apportierhunde.

Previous
Next
Labrador stehend
Labrador Welpe
Labrador laufend
Vier Labradore in unterschiedlichen Farben
Labrador in Nahaufnahme

Der Labrador hat seine Wurzeln in Neufundland. Von dort wurde er im 19. Jahrhundert von Fischern nach England gebracht und dort häufig von adeligen Familien bei der Jagd eingesetzt und weitergezüchtet.

Die klassische Aufgabe des Labradors bei der Jagd war das Apportieren – also Bringen – der erlegten Beute. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde der Labrador Retriever vom Kennel Club, dem britischen Hundezüchter-Dachverband, als eigenständige Rasse anerkannt.

Erfahren Sie im Folgenden mehr zu Charakter, Aussehen und heutigem Einsatz des Labradors.

Wesen/Charakter

  • ausgeglichen, nicht aggressiv
  • aufgeschlossen, neugierig
  • kinderlieb, geduldig
  • anpassungsfähig
  • intelligent
  • anhänglich, hingebungsvoll

Aussehen

  • Farben: einfarbig schwarz, schokoladenbraun oder gelb (von hellcreme bis fuchsrot)
  • Widerristhöhe: 54-57 cm
  • Gewicht: bis zu 40 Kilo
  • kurzes, hartes Fell mit Unterwolle
  • kräftig gebaut
  • breiter Schädel
  • kurze Lendenpartie
  • breiter und tiefer Brust- und Rippenbereich
  • breit und stark in Lende und Hinterhand

Heutiger Einsatz

  • Familienhund
  • Jagdhund
  • Assistenz-, Blinden-, Therapie- und Signalhund
  • Rettungshund (Fährten-, Lawinen-, Trümmer- und Flächensuchhund)
  • Rauschgift- und Sprengstoffspürhund
  • Sporthund (Dummy-Arbeit, Agility und Flyball)

Hundehaftpflicht für Ihren Labrador

Mit seinem aktiven, neugierigen Wesen ist der Labrador manchmal etwas übermütig und stürmisch. Daher kann es leicht zu Missgeschicken sowie Unfällen kommen. Ein Beispiel: Auf der gegenüberliegenden Straßenseite entdeckt der Labrador eine Katze und rennt aufgrund seines Jagdtriebs los. Eine Radfahrerin weicht aus und fällt hin. Nicht nur ihr Fahrrad ist kaputt, sie hat sich auch noch den Arm verstaucht. Solche Schäden können sehr teuer werden. Eine Hundehaftpflichtversicherung schützt Sie im Schadensfall vor hohen Kosten, sodass Sie das gemeinsame Leben mit Ihrem treuen Labrador unbeschwert genießen können.

Hundekrankenversicherung für Ihren Labrador

Obwohl der Labrador als gesunder Hund gilt, ist er für mehrere Krankheiten anfällig. Neben den Augen kann, aufgrund seiner Größe und seines Gewichts, vor allem die Hüfte zum Problem werden. Bei der häufigen Erbkrankheit Hüftgelenksdyplasie ist das Hüftgelenk des Labradors falsch gewachsen, was bei Bewegung große Schmerzen verursachen kann. Die Behandlung mit Medikamenten, Physiotherapie oder sogar ein chirurgischer Eingriff verursachen hohe Kosten. In solchen Fällen bietet die Hundekrankenversicherung eine große Hilfe und übernimmt die Behandlungskosten.

Mit dem Versicherungsvergleich von CHECK24 können sie einfach und kostenlos verschiedene Hundehaftpflicht- und Hundekrankenversicherungstarife vergleichen und einen passenden Tarif für Ihren Labrador finden. Diesen können Sie direkt über CHECK24 abschließen.

Hundeversicherung für den Labrador im Vergleich