Sie sind hier:
Sie möchten beraten werden?

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch täglich von 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

089 - 24 24 12 47hund@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren
CHECK24 Social Media

Alaskan Malamute – die charakterstarke, arbeitsfreudige Hunderasse im Portrait

Der Alaskan Malamute braucht Menschen an seiner Seite, die seine Eigenständigkeit, Charakterstärke, Kraft und Ausdauer zu schätzen wissen. Als eine der ältesten Schlittenhunderassen ist er robust und arbeitsfreudig, kann sich aber eigenwillig zeigen.

Previous
Next
Alaskan Malamute Action
Alaskan Malamute Gruppe
Alaskan Malamute Natur
Alaskan Malamute Portrait
Alaskan Malamute Welpe

Der Alaskan Malamute verfügt über einen Jagdtrieb, was es nicht immer ganz einfach macht, ihm ausreichend Bewegung zu verschaffen. Dabei geht es vor allem um andauernde Bewegung und weniger um Geschwindigkeit. Lange Wanderungen im Winter sind ebenso geeignet wie das Ziehen von Lasten, das gemeinsame Joggen, das Laufen am Dog-Scooter oder am Fahrrad. Diese Art von Teamwork ist auch am besten geeignet, den Alaskan Malamute zur Kooperation zu bewegen.

Ursprünglich stammt der Alaskan Malamute aus Sibirien und gelangte von dort als "Hund von den Mahlemiuten" nach Alaska. Von den Inuit wurde die Rasse gezielt als Zughund und Jagdhelfer gezüchtet und gehalten.

Im 19. Jahrhundert fand der kräftige, belastbare Hund Anklang bei Wettkämpfen und es wurden andere Rassen eingekreuzt, so dass der ursprüngliche Alaskan Malamute kaum noch vertreten war. Mit Hunden der Inuit wurde dem Einhalt geboten und die gezielte Zucht fortgesetzt. Der erste Rassestandard entstand 1935 mit der Anerkennung der Rasse durch den American Kennel Club, die FCI folgte 1963 mit der Zuordnung zu den Spitzen und Hunden vom Urtyp.

Im Folgenden erfahren Sie mehr zum Wesen, dem Aussehen und dem heutigen Einsatz des Alaskan Malamute.

Wesen/Charakter

  • arbeitseifrig
  • ausdauernd
  • jagdfreudig
  • eigenwillig
  • selbstständig
  • freundlich

 Aussehen

  • Farbe: einfarbig weiß oder hellgrau bis schwarz mit Schattierungen
  • Widerristhöhe: 58,5-63,5 cm
  • Gewicht: bis 38 Kilo
  • Fell: dickes, weiches Deckhaar, um den Hals und an der Rute länger, dichte, wollige Unterwolle, leicht ölig
  • kompakte, muskulöse Statur mit starkem Knochenbau
  • Rücken leicht abfallend, kräftige Schultern, tiefer Brustkorb, kräftige Lenden
  • breiter, mäßig gewölbter Schädel, an den Wangen rundlich, kräftiger, sich leicht verjüngender Fang

Heutiger Einsatz

  • Begleithund
  • Schlittenhund
  • Zughund
  • Laufhund
  • Ausdauersporthund

Hundehaftpflicht für Ihren Alaskan Malamute ab 2,19 Euro monatlich

Für ein eigenwilliges Kraftpaket wie den Alaskan Malamute sollte der Abschluss einer geeigneten Hundehaftpflichtversicherung selbstverständlich sein. Einen passenden Tarif finden Sie problemlos, schnell und sofort online abschließbar bei CHECK24.

Hundehaftpflicht für den Alaskan Malamute im Vergleich

  • Über 180 Tarifvarianten vergleichen
  • Sofortschutz und tägliche Kündigung möglich

Nur bei CHECK24: Beim Online-Antrag vieler Versicherungen erhalten Sie bei positiver Prüfung sofort eine verbindliche Versicherungsbestätigung per E-Mail – auch „Sofort” als Startzeitpunkt möglich!

Nur bei CHECK24: Für ausgewählte attraktive Tarife können Sie den Vertrag jederzeit unkompliziert kündigen. Daher können Sie ohne Risiko abschließen.