Sie sind hier:
Sie möchten beraten werden?

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch täglich von 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

089 - 24 24 12 55hrv@check24.de
CHECK24 Social Media
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren

Ihre Vorteile bei CHECK24

  • Exklusive Sondertarife
  • Direkter Schutz durch Online-Abschluss
  • Unverbindliches, kostenloses Angebot per Post

Bewegungskosten

Soll sperriges Mobiliar wie ein massiver alter Wohnzimmerschrank oder die Einbauküche an einen anderen Stellplatz in der Wohnung oder auch außerhalb umziehen, ist ein guter Rat für Hausratversicherte im Einzelfall im wahrsten Sinne des Wortes teuer. Müssen professionelle Helfer einbezogen werden, entstehen die sogenannten Bewegungskosten. Diese werden, wie viele andere Kosten auch, von vielen Anbietern einer Hausratversicherung übernommen.

Der Begriff bezieht sich nicht auf den herkömmlichen Möbeltransport, wie er etwa im Rahmen von Umzügen erforderlich ist. Damit die Versicherer für die Bewegungskosten aufkommen, muss eine Notwendigkeit für das Bewegen der Möbel und anderer Hausratgegenstände nachweisbar sein.

Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn Möbelstücke nach einem Schaden vor Wasser geschützt werden müssen. Oder wenn die zu bewegenden Möbel bei erforderlichen Reparaturarbeiten im Wege stehen würden. Bis zu welcher Höhe die Bewegungskosten übernommen werden, kann von Fall zu Fall zwischen verschiedenen Hausratversicherung-Modellen variieren.

Bewegungskosten: Informationen vom Hausratsversicherung-Vergleich
Was zu den Bewegungskosten gehört und in welchem Umfang diese Kosten von der Hausratversicherung übernommen werden, entnehmen Sie leicht verständlich aus unserem Hausratversicherungen Vergleich!

Hausratversicherung beim Testsieger

  • unverbindlich und kostenlos
  • über 300 Tarifvarianten