Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren

Überspannung

Zu Überspannungsschäden am Handy kann es vor allem dann kommen, wenn das Gerät nicht fachgerecht aufgeladen wird. Auch ein Blitzschlag oder eine Spannungserhöhung am Stromnetz können zu einer Überspannung führen.

Eine häufige Ursache für Überspannungsschäden ist die Verwendung von falschem Zubehör. Das Smartphone sollte idealerweise ausschließlich mit dem mitgelieferten Netzteil aufgeladen werden. Ladegeräte anderer Hersteller entsprechen oft nicht den exakten technischen Anforderungen des Smartphones oder gar den EU-Anforderungen und können auf lange Sicht dem Akku schaden.

Überspannungsschäden in der Handyversicherung

Schäden durch Überspannung sind – ebenso wie Schäden durch einen Kurzschluss, Brand oder Flüssigkeit – in der Regel im Leistungsumfang der Handyversicherung enthalten. Wenn Ihr Smartphone aufgrund einer der aufgeführten Ursachen einen Schaden erleidet, übernimmt die Versicherung die Kosten für die Reparatur.

Verbraucher sollten zudem darauf achten, keine kaputten Ladegeräte zu verwenden. Ist beispielsweise das Kabel geknickt oder eingeklemmt, kann der Stromfluss gestört werden. Dies wiederum kann zu Überspannung und im schlimmsten Fall sogar zu einem Brand führen.

Ein Handy sollte zudem nicht länger als nötig – zum Beispiel über Nacht – aufgeladen werden, da hierbei das Ladegerät überhitzen kann.

Handyversicherung im Vergleich

  • Diebstahlschutz (wahlweise)
  • Kurze Reparaturdauer
    Hersteller
    Modell
  • Gerätealter
{{ error }}
TÜV-geprüfte Datensicherheit