Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren

Kann ich eine Handyversicherung nach einem Schaden abschließen?

Die Handyversicherung deckt lediglich Schäden ab, die nach dem Vertragsabschluss entstehen. Bereits entstandene Schäden werden nicht von der Versicherung übernommen.

Dennoch kann eine Handyversicherung auch nach einem bereits entstandenen Schaden abgeschlossenen werden. Versicherungsnehmer sollten sich dabei jedoch bewusst sein, dass die Versicherung für den bereits entstandenen Schaden nicht leistet – er muss aus eigener Tasche bezahlt werden. Wer sein Gerät nach einem Schaden versichern möchte, sollte sich daher genau überlegen, ob dies sinnvoll ist.

Wartezeiten bei nachträglicher Versicherung

Wird ein Handy erst nachträglich versichert – wenn das Gerät also nicht mehr als Neugerät gilt – sehen die Anbieter von Handyversicherungen häufig eine Wartezeit vor. Diese beträgt häufig einen Monat. Innerhalb dieser Wartezeit werden die Kosten für Schäden nicht übernommen. Somit sichern sich die Anbieter gegen den Fall ab, dass ein Tarif kurz nach einem Schaden abgeschlossen wird, um diesen geltend zu machen.

Durch einen Schaden kann das Smartphone enorm an Wert verlieren. Unter Umständen lohnt es sich eher, auf die Versicherung für das alte Gerät zu verzichten. Ist die Anschaffung eines Neugerätes notwendig, kann dieses von vornherein mit Sofortschutz abgesichert werden.

Handyversicherung im Vergleich

  • Diebstahlschutz (wahlweise)
  • Kurze Reparaturdauer
    Hersteller
    Modell
  • Gerätealter
{{ error }}
TÜV-geprüfte Datensicherheit