Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 74 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 74

Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr

 

Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
krankenkassen@check24.de

Sie sind hier:
Kostenlose Beratung

Mo. bis So. 8:00 - 20:00 Uhr

089 - 24 24 12 74krankenkassen@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren »

Ihre Vorteile bei CHECK24

  • Unverbindlicher Vergleich
  • Persönliche Expertenberatung
  • Kostenloser CHECK24-Wechselservice

BKK Herkules

Die BKK Herkules ist in den Bundesländern Bayern, Hessen und Niedersachsen geöffnet.

1888 wurde die BKK Herkules – damals unter dem Namen BKK Wegmann & Co. – von der Firma Wegmann gegründet. 111 Jahre später öffnete sich die Kasse schließlich für alle gesetzlich Krankenversicherten und benannte sich in BKK Herkules um. 

BKK Herkules im Überblick

Beitragssatz 15,70%
davon Zusatzbeitrag 1,10%
  • Zahnreinigung: Übernahme/Zuschuss
  • Impfungen: Grippe- und Reiseschutz
  • Krebsvorsorge: Brust/Darm/Hautkrebs
  • Osteopathie: bis zu 120 €
regional geöffnet
  • Bayern
  • Hessen
  • Niedersachsen

Von ihrem Einkommen müssen Versicherte einen festgelegten Beitragssatz an ihre Krankenkasse bezahlen.

Der Beitragssatz setzt sich aus dem gesetzlich festgeschriebenen allgemeinen Beitragssatz von 14,6 % und dem Zusatzbeitrag zusammen. Ihren Zusatzbeitrag legen die Kassen je nach wirtschaftlicher Lage selbst fest. Im Durchschnitt beträgt er 1,0 %.

Verdient ein Arbeitnehmer beispielsweise jährlich 40.000 Euro brutto, zahlt er einen Zusatzbeitrag in Höhe von 440,00 Euro im Jahr.

Wichtige Leistungen der BKK Herkules

Für Familien bietet die BKK Herkules mehrere Zusatzleistungen an. Dazu gehören etwa ein Babybonus bei der Wahrnehmung von Geburtsvorbereitungskursen und den Kindervorsorgeuntersuchungen U1 bis U4, ein Zuschuss für eine Hebammenrufbereitschaft sowie zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen während der Schwangerschaft.

Homöopathische, anthroposophische und phytotherapeutische Arzneimittel bezuschusst die Kasse mit maximal 80 Prozent der Kosten beziehungsweise 100 Euro pro Jahr. Einen Zuschuss in Höhe von bis zu 100 Euro gibt es auch für Gesundheitskurse. Jedes Jahr können Versicherte an zwei Kursen teilnehmen.

Die BKK Herkules belohnt darüber hinaus eine gesunde Lebensweise und Vorsorgemaßnahmen mit ihrem Bonusprogramm Bonus 200. Dabei ist eine Bargeldprämie in Höhe von bis zu 200 Euro möglich.

Krankenkassenvergleich