089 - 24 24 11 77 Expertenberatung 08 - 22 Uhr
Sie sind hier:

Unitymedia-Mutter und Vodafone: Mega-Fusion in Holland

München, | 14:25 | twi

In den Niederlanden bündeln Vodafone und der Kabelriese Liberty Global ihre Kräfte und gründen ein Joint Venture, das Kunden künftig Mobilfunk- und Kabelprodukte aus einer Hand anbieten soll. Dasteilten die beiden Unternehmen am Dienstag mit. Zuvor hatten Vodafone und Liberty Global bereits über Kooperationen und den Austausch von Unternehmensteilen gesprochen.

Vodafone Logo In den Niederlanden machen Vodafone und Liberty Global künftig gemeinsame Sache. (Bild: Vodafone)
An dem Joint Venture sind beide Unternehmen zu gleichen Teilen beteiligt. Der Zusammenschluss soll für Vodafone und Liberty Global einen erheblichen Spareffekt haben: Etwa 3,5 Milliarden Euro sollen sich etwa durch Synergien bei Investitionen einsparen lassen.

In den Niederlanden ist Vodafone im Mobilfunkbereich tätig, Liberty Global ist mit der Marke Ziggo als Kabelanbieter vertreten. Künftig sollen Mobilfunk- und Kabel-Breitbandprodukte gemeinsam angeboten werden.

Auch die Deutsche Telekom sieht sich in den Niederlanden nach einem Festnetz-Partner um. Der Vodafone-Liberty-Global-Deal dürfte die Suche für T-Mobile Niederlande nun erschweren.

In der Vergangenheit sprachen Vodafone und Liberty Global schon mal über den Tausch von Unternehmensteilen. Dabei ging es unter anderem um die beiden größten deutschen Kabelnetze, die Vodafone (ehemliages Kabel–Deutschland-Netz) und Liberty Global (Unitymedia) gehören.
 

Weitere Nachrichten über DSL