Sie sind hier:

Risikolebensversicherung für Rentner

  • Unverbindlich über 100 Tarife vergleichen und sparen
  • Der passende Todesfallschutz für Rentner
Aktueller Hinweis: Bei allen unseren Anbietern ist der Tod durch das Coronavirus mitversichert
  • Sie möchten Familie oder Partner,in finanziell absichern?
CHECK24 Bewertungen
CHECK24 Versicherungen
4,9 / 5
18041 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren
Telefonische Expertenberatung

Mo. bis Fr. 8:00 - 20:00 Uhr

089 - 24 24 12 63vorsorge@check24.de
Unsere Partner
Previous
Next
Teilnehmende Versicherer

Die Risikolebensversicherung bietet eine finanzielle Absicherung für den Todesfall. Verstirbt die versicherte Person, zahlt der Versicherer eine vereinbarte Versicherungssumme an die Hinterbliebenen aus.

Unter Umständen ist diese Form der Lebensversicherung auch für ältere Menschen wie Rentner sinnvoll – um etwa ein Darlehen abzusichern, das noch nicht abbezahlt ist.

Unterschied zur Kapitallebensversicherung

Eine Risikolebensversicherung ist eine reine Todesfallabsicherung. Sie unterscheidet sich damit von einer Kapitallebensversicherung, welche den Risikoschutz mit einem Sparplan kombiniert. Solche kapitalbildenden Lebensversicherungen lohnen sich wegen der vergleichsweise hohen Kosten und anhaltend niedrigen Zinsen meist jedoch nicht mehr.

Senior mit BrilleGrundsätzlich gilt: Die Versicherungsbeiträge richten sich neben der Todesfallsumme und Laufzeit auch nach dem Eintrittsalter bei Vertragsabschluss. Daher zahlen ältere Menschen höhere Beiträge als jüngere. Bis zu welchem Höchstalter eine Risikolebensversicherung abgeschlossen werden kann, richtet sich nach dem jeweiligen Versicherer.

In der Regel lässt sich der Todesfall bis zum 75. Lebensjahr absichern. Das heißt, bei Ablauf des Vertrags darf die versicherte Person höchstens 75 Jahre alt sein. Wer 65 Jahre alt ist, kann daher eine Risikolebensversicherung mit einer Vertragslaufzeit von bis zu zehn Jahren abschließen.

Absicherung der Beerdigungskosten

Um die Kosten für die eigene Bestattung abzusichern, eignet sich eine Risikolebensversicherung meist nicht. Hier ist es in der Regel ratsamer, eine Sterbegeldversicherung abzuschließen oder die Kosten von einigen Tausend Euro selbst anzusparen.

Gesundheitsprüfung vor dem Abschluss

Wer eine Risikolebensversicherung abschließen möchte, muss Gesundheitsfragen zu möglichen Vorerkrankungen beantworten. Werden bei dieser Gesundheitsprüfung gesundheitliche Beschwerden bei der zu versichernden Person festgestellt, verlangen die Versicherer häufig einen Risikozuschlag – etwa für einen zu hohen Blutdruck oder Übergewicht. Dieser Risikozuschlag ist zusätzlich zum normalen Zahlbeitrag zu zahlen.

In seltenen Fällen lehnen die Versicherer einen Antrag auch ganz ab.

Mehrere Risikolebensversicherungen vergleichen

Vor dem Abschluss einer Risikolebensversicherung sollte man mehrere Tarife miteinander vergleichen. Denn bei gleicher Absicherung können sich die Beiträge verschiedener Versicherungen durchaus unterscheiden.

Mit dem Risikolebensversicherungs-Vergleich von CHECK24 erhalten Sie schnell einen Überblick und können sich zu jedem Tarif die Details anzeigen lassen. Unser Online-Vergleich berücksichtigt zahlreiche Gesellschaften – darunter namhafte Anbieter wie etwa die Allianz, die Europa oder die Hannoversche.

Risikolebens­versicherung für Rentner

  • Unverbindlich über 100 Tarife vergleichen und sparen
  • Der passende Todesfallschutz für Rentner
Aktueller Hinweis: Bei allen unseren Anbietern ist der Tod durch das Coronavirus mitversichert
  • Sie möchten Familie oder Partner,in finanziell absichern?