Für das beste beste besteeee Vergleichserlebnis melden Sie sich bitte an.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 34 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Expertenberatung
  • Alle Bereiche
    089 - 24 24 12 34
  • Urlaubsreisen

    Mo - So 7:30 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 33
  • Mietwagen

    Mo - So 8:00 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 44
  • Kfz-Versicherung

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 12 12
  • Kredit

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 24
  • Strom & Gas

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 66
  • DSL

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 77
  • Mobilfunk

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 88
  • Shopping

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 55
  • Autoteile & Reifen

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 56
Fragen zu einem anderen Bereich?
Alle E-Mail-Adressen und Telefonnummern finden Sie auf
der Kontaktseite
Sie sind hier:

Heilige Nacht, stille Nacht?Jeder Fünfte will an Heiligabend das Smartphone zur Seite legen

München, | ksc

Eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom ergibt, dass sich zwei Drittel der Deutschen klare Regeln für die Smartphone-Nutzung an Weihnachten verordnen. Bei jedem Fünften herrscht am 24. Dezember gar ein komplettes Smartphone-Verbot.

Weihnachtsmann vor Smartphone

Ob der Weihnachtsmann an Heiligabend sein Smartphone aus der Hand legen wird?

Laut der repräsentativen Befragung wollen 67 Prozent der Deutschen die Nutzung des Smartphones an Heiligabend reglementieren. 47 Prozent möchten demnach, dass das Handy zumindest beim Essen zur Seite gelegt wird, bei 20 Prozent soll die Smartphone-Nutzung während des Weihnachtsabends sogar ganz verboten werden.

Dagegen hat jeder Dritte (33 Prozent) vor, an Heiligabend das Smartphone vermehrt nutzen zu wollen – für die Aufnahme von Fotos und Videos. „Besonders wenn nicht alle Familienmitglieder zusammen feiern können, lassen sich Fotos und Videos auf dem Smartphone schnell teilen und verschicken und sind damit ein sehr persönlicher Weihnachtsgruß“, sagt Timm Lutter, beim Bitkom zuständig für die Bereiche Consumer Electronics und Digital Media.

An Heiligabend nutzt jeder Elfte (9 Prozent) Skype oder andere Videotelefonie-Dienste, um mit Familienangehörigen an anderen Orten zu kommunizieren. Nach der Bescherung probieren 14 Prozent der Befragten Technikgeschenke zusammen aus. 7 Prozent der Deutschen nutzen die Familienzusammenkunft dazu, sich die neueste Technik erklären zu lassen. Mit 57 Prozent schaut sich mehr als die Hälfte an Heiligabend gemeinsam mit der Verwandtschaft einen Film oder eine Weihnachtssendung im Fernsehen an.