Für das beste beste besteeee Vergleichserlebnis melden Sie sich bitte an.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 34 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Expertenberatung
  • Alle Bereiche
    089 - 24 24 12 34
  • Urlaubsreisen

    Mo - So 8:00 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 33
  • Mietwagen

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 44
  • Kfz-Versicherung

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 12 12
  • Kredit

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 24
  • Strom & Gas

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 66
  • Mobilfunk

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 88
  • Shopping

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 55
Fragen zu einem anderen Bereich?
Alle E-Mail-Adressen und Telefonnummern finden Sie auf
der Kontaktseite »
Sie sind hier:

Smart und automatisiert: Die Kaufabsichten der Deutschen 2019

München, | mhe

Jeder Vierte möchte ein Smartphone kaufen, mehr als jeder Zehnte einen Roboter, ergibt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Bitkom.
 

Frau mit Smartphone in der Hand

Fast ein viertel der Deutschen möchte sich in diesem Jahr ein neues Smartphone zulegen.

Der Digitalverband Bitkom ließ 1.007 Personen ab 16 Jahren zum Thema Neuanschaffungen 2019 befragen. Das Ergebnis: Mit 24 Prozent (Im Vergleich 2018: 20 Prozent) steht das Smartphone bei fast einem Viertel der Befragten auf dem Einkaufszettel. Sowohl junge Personen als auch Befragte mittleren Alters machen den Hauptanteil aus. Auf Platz zwei der Rangliste folgt das Tablet mit 21 Prozent. Hauptkäuferschaft wird hier voraussichtlich die jüngere Generation werden.

Somit steigern diese Geräteklassen ihre Beliebtheit im Vergleich zum Vorjahr, was jedoch kaum überrascht. Christian Kulick, Mitglied der Bitkom-Geschäftsleitung, kommentiert: „Auch wenn die Abdeckung bei Smartphones in der Bevölkerung schon hoch ist, legen viele Menschen Wert auf ein neues Gerät. Dabei spielen etwa eine höhere Akkuleistung, eine bessere Kamera, ein größerer Bildschirm und mehr Speicherkapazität eine Rolle.“
 

Robotik und Smart Home sind im Trend

Einen starken Anstieg im Kaufwunsch erfahren Haushaltsroboter. 15 Prozent (2018: 8 Prozent) der Befragten geben an, ein automatisiertes Gerät zum Rasenmähen, Wischen oder Saugen zu kaufen. Smart-Home-Produkte bleiben gefragt. Dort führen intelligente Thermostate (9 Prozent, 2018: 6 Prozent), vernetzte Beleuchtung (8 Prozent, 2018: 5 Prozent) und ferngesteuerte Sicherheitskameras (7 Prozent, 2018: 5 Prozent) die Liste an. Ebenfalls ungebrochen beliebt sind Geräte mit eingebauten Sprachassistenten wie Siri Google Home oder Amazon Echo.

An sonstiger Technik sind beliebt: Smart-TVs (11 Prozent, 2018: 12 Prozent), Spielkonsolen (11 Prozent, 2018: 9 Prozent), E-Bikes (8 Prozent, 2018: 6 Prozent), Virtual-Reality-Brillen (7 Prozent, 2018: 3 Prozent) und Drohnen (weiterhin 2 Prozent).

Grundlage der Angaben ist eine Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom im Dezember 2018 durchgeführt hat. Dabei wurden 1.007 Personen ab 16 Jahren in Deutschland telefonisch befragt. Die Fragestellung lautete: „Welche der folgenden Geräte planen Sie im Jahr 2019 für sich selbst oder ihren Haushalt anzuschaffen?“