Für das beste beste besteeee Vergleichserlebnis melden Sie sich bitte an.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 34 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Expertenberatung
  • Alle Bereiche
    089 - 24 24 12 34
  • Urlaubsreisen

    Mo - So 7:30 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 33
  • Mietwagen

    Mo - So 8:00 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 44
  • Kfz-Versicherung

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 12 12
  • Kredit

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 24
  • Strom & Gas

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 66
  • DSL

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 77
  • Mobilfunk

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 88
  • Shopping

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 55
Fragen zu einem anderen Bereich?
Alle E-Mail-Adressen und Telefonnummern finden Sie auf
der Kontaktseite »
Sie sind hier:

CHECK24-StudieGrills, Gartengeräte und Wearables: Wann sich der Kauf lohnt

München, | ksc

Eine Studie zeigt, dass unter CHECK24-Kunden Holzkohlegrills mit Abstand am beliebtesten sind. Besonders im Frühsommer sind sie der Renner. Entsprechend steigen die Preise in der ersten Jahreshälfte an, bevor sie zum Spätsommer günstiger werden. Dagegen werden Gartengeräte von Juli an teurer. Die Preise für Heckenscheren, Rasenmäher und -sprenger fallen dann erst wieder im Herbst. Konstant bergab geht es hingegen mit den Preisen für Fitness-Tracker und Smartwatches: Zum Jahresende sind Wearables deutlich erschwinglicher als noch zu Beginn des Jahres.

Landmann Kugelgrill Black Pearl

Auf Holzkohle grillen CHECK24-Kunden am liebsten. (Bild: Landmann)

Grillen geht immer

72 Prozent der CHECK24-Kunden entscheiden sich für einen Holzkohlegrill. Damit ist er der beliebteste Grilltyp und lässt die Gasgrills mit 17 Prozent und die Elektrogrills mit elf Prozent weit hinter sich. Im April und Mai erreichen Holzkohlegrills ihren Höchstpreis. Kein Wunder, denn die rauchigen Klassiker eignen sich bestens für den Außeneinsatz an den warmen Tagen. Bis Ende August fallen ihre Preise um fünf Prozent auf ihren Tiefststand.

Für Gas- und Elektrogrills ist die Saison dann aber noch längst nicht vorbei. Nach einem Einbruch von vier Prozent im Hochsommer, steigen ihre Preise zum Jahresende hin wieder um acht Prozent auf ihren Höchststand. Der eher häusliche und somit wetterunabhängige Betrieb mit Gas und Strom scheint diese Grillgeräte auch für die kältere Jahreszeit attraktiv zu machen.


Aufrüsten zur Gartensaison

Sommerzeit ist Gartenzeit. Das scheint auch das Motto der Hobbygärtner unter den CHECK24-Kunden zu sein. Die Auswertung zeigt, dass die Preise für Gartengeräte seit der zweiten Jahreshälfte deutlich angestiegen sind. Trotz des gefühlt regenreichen Sommers, schossen die Preise für Rasensprenger in den wärmsten Monaten Juli und August um sieben Prozent in die Höhe. Im gleichen Zeitraum verteuerten sich Rasenmäher um fünf und Heckenscheren um vier Prozent.

Die Zahlen aus dem vergangen Jahr zeigen, dass das Preisniveau erst im Herbst absinkt. Günstiges Gartengerät für die nächste Saison sollte man daher am besten im November kaufen.


Wearables besser am Ende des Jahres kaufen

Wer mit dem Gedanken spielt, sich eine Smartwatch oder einen Fitness-Tracker zuzulegen, sollte das am Ende des Jahres tun. Der Durchschnittspreis von Wearables, zu denen die beiden Gerätegattungen zählen, ist im Vergleich zum Frühjahr bereits um 13 Prozent günstiger geworden. 2015 fiel der Preis sogar noch tiefer, sodass Fitbit Charge, Apple Watch und Co. passend zur Weihnachtssaison am erschwinglichsten waren.

Weitere Details zur CHECK24-Studie erfahren Sie hier.