Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Die beliebtesten Rollermarken der CHECK24-Kunden

Sie sind kompakt, praktisch und unkompliziert: Roller! CHECK24 hat zum ersten Mal die beliebtesten Rollermarken seiner Kunden ausgewertet. Wo landen Vespa, Simson & Co. im Ranking? Allen Rollerfans wünschen wir viel Spaß mit der Auswertung!

Welche Roller sind am beliebtesten?

Roller sind das zweitbeliebteste Kleinkraftrad der CHECK24-Kunden – das hat unsere Auswertung der beliebtesten Kleinkrafträder gezeigt – und mit 41 Prozent sogar fast so beliebt wie Mopeds. Kein Wunder: Roller sind klein, bequem, flexibel und vergleichsweise günstig! Grund genug also, das kultige Zweirad einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Dolce Vita und Urlaubsgefühle – jeder kennt den legendären Kultstatus der Vespa. Beinahe ebenso bekannt sind die japanischen Marken Honda und Yamaha. Und auch die deutsche Marke Simson erfreut sich großer Beliebtheit unter den Rollerfans. Doch wie populär sind all diese Marken bei unseren Kunden? Können die Kultmodelle halten, was sie versprechen oder werden sie von Überraschungsmarken vom Treppchen verdrängt? Die Auswertung der Gesamtplatzierungen sowie weitere Detailauswertungen – nach Geschlecht, Altersgruppen, Regionen und Städten – gibt Aufschluss über die Beliebtheit der Rollermarken auf dem deutschen Rollermarkt.

Die Top Ten der beliebtesten Rollermarken der CHECK24-Kunden

Die Auswertung berücksichtigt dabei alle in den letzten zwei Jahren über CHECK24 abgeschlossenen Versicherungen für Roller.

Inhalte der Auswertung

  1. Die Top-10-Rollermarken der CHECK24-Kunden
  2. Fahrer vs. Fahrerin: Die Favoriten der Geschlechter
  3. Kultig oder voll im Trend: Die Topmarken der Generationen
  4. Go West: Vergleich der Regionen
  5. Urban Mobility: Beliebte Marken deutscher Großstädte
  6. Fazit

Die Top 10 der CHECK24-Kunden

Gut ein Fünftel der Kunden hat mit 20,7 Prozent einen klaren Sieger unter den Rollermarken gekürt: Piaggio.* Mit seinem innovativen, zukunftsorientierten Design konnte sich die italienische Marke klar von der Konkurrenz absetzen. Die Silbermedaille sichert sich hingegen ein Franzose: Der Hersteller Peugeot schafft es mit seiner sportlichen Rollerkollektion und knapp zehn Prozent auf den zweiten Platz. Der letzte Medaillenrang geht mit 7,1 Prozent an die kultige Vespa und damit erneut nach Italien.

Knapp eine Medaille verpasst haben hingegen die traditionellen Modelle von Simson, die sich auf dem vierten Platz einsortieren. Obwohl das ehemalige DDR-Unternehmen bereits im Jahre 2003 aufgelöst wurde, erfreut sich der Hersteller immer noch bei mehr als fünf Prozent der CHECK24-Kunden großer Beliebtheit.

Previous
Next
Platz 1: Piaggio
Platz 2: Peugeot
Platz 3: Vespa
Platz 4: Simson
Platz 5: Aprilia
Platz 6: Kymco
Platz 7: Keeway
Platz 8: Yamaha
Platz 9: Honda
Platz 10: Znen

Platz fünf geht zum wiederholten Mal nach Italien – 4,56 Prozent der Rollerfahrer sind am liebsten mit einem der agilen Fahrzeuge von Aprilia unterwegs. Mit insgesamt drei Platzierungen ist das beliebte Urlaubsland somit am häufigsten unter den Top 10 vertreten. Mit der taiwanesischen Marke Kymco auf dem sechsten Platz (4,5 Prozent) ist das erste nicht-europäische Unternehmen im Ranking vertreten.

Der siebte Platz geht mit 3,7 Prozent an den Hersteller Keeway aus China. Die nächsten beiden Plätze gehen nach Japan: Yamaha belegt Platz acht (3,3 Prozent), Honda Platz neun (3 Prozent). Den letzten Platz unter den Top-10-Rollermarken konnte sich Znen sichern (2,5 Prozent) – eine chinesische Marke, deren Design sich an klassischen Modellen europäischer Hersteller orientiert.

*Vespa und Aprilia sowie weitere Marken werden ebenfalls vom Unternehmen Piaggio produziert. Für diese Detailauswertung wurden die Marken jedoch, anders als bei der Auswertung der beliebtesten Marken aller Kleinkrafträder, separat betrachtet.

Die Top-10-Platzierungen im Überblick

  1. Piaggio
  2. Peugeot
  3. Vespa
  4. Simson
  5. Aprilia
  1. Kymco
  2. Keeway
  3. Yamaha
  4. Honda
  5. Znen

Fahrer vs. Fahrerin: Die Favoriten der Geschlechter

Es kommt nicht häufig vor, doch was die Rollermarken angeht, sind sich die Geschlechter einmal einig. Sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern liegt – wie auch im Gesamtranking – der Hersteller Piaggio auf dem ersten Platz.

Doch schon auf Rang zwei zeigen sich unterschiedliche Präferenzen: Bei den Frauen macht die verspielte Vespa das Rennen, während die Männer lieber auf einem Roller von Peugeot unterwegs sind. Auf Platz drei wendet sich das Blatt: Hier findet sich bei den Frauen die Marke Peugeot wieder und bei den Männern die Vespa.

Die nachfolgenden Plätze weisen weitere Unterschiede auf. Während die chinesische Marke Znen bei den Frauen einen guten fünften Platz belegt, taucht sie bei den Männern überhaupt nicht in den Top 10 auf. Zudem steht ein Hersteller in der Gunst der Frauen, der es nicht in die Top-Platzierungen des Gesamtrankings geschafft hat: Die deutsche Marke Nova Motors landet bei den weiblichen Fahrerinnen auf Rang sechs.

Auch bei den männlichen Rollerfahrern steht eine deutsche Marke hoch im Kurs – die DDR-Marke Simson schafft es hier auf Platz vier. Bei den Frauen liegt diese Marke lediglich auf dem neunten Rang. Roller der Firma Yamaha schaffen es bei den Männern auf Rang acht, während sie bei den Frauen in den Top 10 nicht vertreten sind.

Auf dem letzten Rang der Top-Platzierungen sind sich die Geschlechter dann allerdings wieder einig – die chinesische Marke Jinan Qingqi belegt jeweils den zehnten Rang.

Ranking der beliebtesten Rollermarken von Frauen und Männern

Kultig oder voll im Trend: Die Topmarken der Generationen

Ähnlich wie bei den Geschlechtern herrscht auch über die verschiedenen Altersgruppen hinweg zunächst Einigkeit. In allen drei Altersgruppen belegen Piaggio und Peugeot die ersten beiden Plätze – wie auch im Gesamtranking. Beim dritten Platz geht die älteste Generation jedoch ihren eigenen Weg – die Bronzemedaille vergibt sie an Simson, anstatt wie die jüngeren Fahrer an Vespa. Bei den unter 30-jährigen Fahrern schafft es die Simson sogar nur auf Platz sieben.

Einen weiteren deutlichen Unterschied zwischen den Generationen offenbart die Marke Keeway: In der jüngsten Altersgruppe landet der chinesische Hersteller auf dem fünften Rang, bei den Fahrern zwischen 30 und 55 Jahren hingegen auf Platz sieben und bei der Generation ab 55 Jahren schafft es die Marke lediglich auf Rang neun. Je älter die Fahrer werden, desto unbeliebter scheint Keeway also zu werden.

Umgekehrt verhält es sich hingegen mit Honda: Die jüngste Generation gewährt der japanischen Marke mit Platz zehn gerade so einen Platz im Ranking, in der mittleren Altersgruppe landet Honda auf Rang neun und bei den Fahrern ab 55 ist der Marke sogar Platz sieben sicher.

Während die Generationen der 30- bis 50-jährigen sowie der über 55-jährigen Rollerfahrer ihre Plätze auf die altbekannten Top-10-Marken verteilen, findet sich unter den jüngsten Fahrern eine Marke wieder, die es nicht unter die Top-Platzierungen des Gesamtrankings geschafft hat. Nova Motors belegt bei den unter 30-Jährigen den neunten Platz.

Ranking der beliebtesten Rollermarken unterschiedlicher Altersgruppen

Go West: Vergleich der Regionen

Der innerdeutsche Ost-West Vergleich zeigt bereits bei Rang eins, dass Rollerfans aus den alten und den neuen Bundesländern ganz verschiedene Vorlieben haben, was ihre Kleinkrafträder betrifft. Während im Westen erneut Piaggio die Goldmedaille verliehen bekommt, geht der erste Platz im Osten an Simson. Ein wenig überraschendes Ergebnis, handelt es sich bei der Marke doch um ein ehemaliges Unternehmen der DDR. Im Westen landet Simson weit abgeschlagen auf dem neunten Platz.

Während sich die Platzierungen der unterschiedlichen Marken im Westen nicht allzu stark von den Rängen der Gesamtauswertung unterscheiden, offenbart unsere Auswertung die deutlich abweichenden Vorlieben der Rollerfahrer im Osten. Hier sichert sich Kymco den vierten Platz, während der Klassiker Vespa lediglich auf Rang fünf landet. Dafür kann sich Znen den siebten Rang sichern und mit Jinan Qingqi und Nova Motors belegen zwei Marken die Plätze neun und zehn, die nicht in den Top 10 des Gesamtrankings zu finden sind.

Im Westen hingegen stimmen die Platzierungen weitestgehend mit denen der Top 10 überein – lediglich die Roller von Simson ordnen sich anstatt auf dem vierten auf dem achten Rang ein. Hierdurch können Aprilia, Kymco und Keeway jeweils einen Platz gutmachen.

Ranking der beliebtesten Rollermarken in Ost- und Westdeutschland

Urban Mobility: Beliebte Marken deutscher Großstädte

Zum ersten Mal haben wir in einer Auswertung der beliebtesten Kleinkrafträder auch die populärsten Marken in deutschen Großstädten berücksichtigt. Auf dem ersten Rang herrscht hier deutliche Übereinstimmung: In Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt am Main und Stuttgart liegt Piaggio jeweils mit deutlichem Abstand auf dem ersten Rang.

Auch was den zweiten Platz angeht, stimmen die meisten Städte überein und vergeben ihre Silbermedaille an Vespa. Lediglich in Stuttgart geht dieser Platz an Peugeot.

Die Plätze vier und fünf hingegen werden von den einzelnen Städten ganz bunt verteilt. So landet Simson in Berlin noch auf Rang fünf und in Hamburg sogar auf Platz drei, in den restlichen Städten hingegen taucht die DDR-Marke nicht einmal mehr in den Top-Platzierungen auf.

Mit Unu ist dafür in München (Platz vier) und Stuttgart (Platz fünf) eine bisher unbekannte Marke vertreten. Der deutsche Hersteller mit Sitz in Berlin wurde 2014 gegründet und ist somit noch relativ neu am Markt. Mit dem ebenfalls erst 2014 gegründeten Mobilitätsunternehmen NIU ist in München eine weitere junge Marke vertreten, der die bayerische Hauptstadt ihren fünften Platz verleiht.

Ranking der beliebtesten Rollermarken in den sechs größten deutschen Städten

Fazit

Insgesamt macht die Auswertung der beliebtesten Rollermarken deutlich, dass die Top-10-Rollermarken im Großen und Ganzen die Vorlieben der Einzelauswertungen widerspiegeln. Denn auch über die verschiedenen demografischen Gruppen, Regionen und Städte hinweg tauchen neben den Namen der ersten zehn nur vereinzelt weitere Marken in den Rankings auf.

Die größten Abweichungen von den Top-Platzierungen weisen die Präferenzen der Frauen auf, doch auch die beliebtesten Rollermarken in den neuen Bundesländern weichen stark von der Gesamtauswertung ab. Die Platzierungen in der Altersgruppe der 30- bis 55-Jährigen hingegen stimmen haargenau mit den Top-10 Rängen überein – eine Abweichung von der Gesamtauswertung gibt es nicht.

Zudem zeigt das Ranking deutlich die Vorliebe für europäische Marken. Die Plätze eins bis fünf der Gesamtauswertung werden ausschließlich an Hersteller aus Italien, Frankreich und Deutschland vergeben. Die Plätze sechs bis zehn hingegen gehen mit Herstellern aus Taiwan, China und Japan geschlossen nach Asien.

Download: Die komplette Info-Grafik als PNG

Passende Rollerversicherung finden und sparen

Jeder Roller sollte ausreichend versichert sein – ganz egal welche Marke, ob Kultmodell oder praktisches Fahrzeug für den Pendler. Über den Mopedversicherungsvergleich von CHECK24 können Sie Roller bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h sowie weitere Kleinkrafträder absichern.

Jetzt Roller für die aktuelle Saison versichern!

Am 1. März hat die neue Versicherungssaison für Kleinkrafträder begonnen! Versichern Sie ihren Roller bequem und unkompliziert mithilfe des CHECK24 Versicherungsvergleichs!

Der Vergleich zeigt Ihnen verschiedene Tarife an, die Sie bequem miteinander vergleichen können. Haben Sie einen passenden Tarif gefunden, können Sie ihn unkompliziert und direkt online abschließen!