Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Die beliebtesten Rollermarken

Altbekannte Marken wie Piaggio und Peugeot oder Newcomer wie Nova Motors – welche Hersteller sind bei Rollerfahrern aktuell besonders beliebt? Um diese Frage zu beantworten, hat CHECK24 erneut die am häufigsten versicherten Roller seiner Kunden ausgewertet. Wir wünschen viel Spaß mit dem Ergebnis!

Welche Rollermarke fuhr 2023 auf Rang eins?

Klein, wendig, praktisch – Roller bieten zeitgemäße Mobilität, und das sowohl in der Stadt als auch auf dem Land. Neben kultigen Herstellern drängen dabei auch immer wieder neue Anbieter auf den Markt. Welche Marke im Jahr 2023 bei den CHECK24-Kunden am beliebtesten war, haben wir für Sie analysiert.

In den vergangenen Jahren wurden die ersten drei Plätze immer von denselben Marken belegt: Piaggio, Peugeot und Vespa. Ob sich dieses Mal etwas im Ranking verschoben hat? Im Rahmen der Auswertung werden neben dem Gesamtranking auch die unterschiedlichen Vorlieben der Geschlechter, verschiedener Altersgruppen sowie unterschiedlicher Regionen in Deutschland beleuchtet.

Wir wünschen allen Rollerfans viel Spaß mit dem Ergebnis!

Die Top Ten der beliebtesten Rollermarken der CHECK24-Kunden

Das sind die Top-10-Rollermarken der CHECK24-Kunden

Auch 2023 konnte keine andere Marke Piaggio* von Platz eins verdrängen. Mit insgesamt 26,5 Prozent aller über CHECK24 abgeschlossenen Versicherungen konnte der italienische Hersteller seine Position sogar um mehr als vier Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr ausbauen. Auch der zweite Platz bleibt unverändert und wird, wie in den Vorjahren, von Peugeot belegt (zehn Prozent).

Der dritte Platz hingegen hält eine Überraschung bereit: Zum ersten Mal seit Beginn der Auswertung wird er von Kymco belegt. Mit 6,4 Prozent konnte die taiwanesische Marke die Kultroller von Vespa auf den vierten Rang verdrängen. Die Kultmarke aus Italien wurde von 5,3 Prozent der CHECK24-Kunden versichert.

Previous
Next
Platz 1: Piaggio
Platz 2: Peugeot
Platz 3: Kymco
Platz 4: Vespa
Platz 5: Simson
Platz 6: Aprilia
Platz 7: Honda
Platz 8: Yamaha
Platz 9: Nova Motors
Platz 10: Keeway

Auf den restlichen Plätzen gibt es allerdings keine weiteren Verschiebungen im Vergleich zur Vorjahresauswertung. Lediglich in der Verteilung der Abschlüsse lassen sich kleine Unterschiede ausmachen. Simson belegt mit 5,2 Prozent den fünften Rang und gewinnt damit leicht hinzu (2022: 4,7 Prozent). Platz sechs belegt Aprilia mit 4,5 Prozent (2022: 4,4 Prozent), auf den Rängen sieben und acht reihen sich Honda (3,1 Prozent; 2022: 2,9 Prozent) und Yamaha (2,8 Prozent; 2022: 2,9 Prozent) ein.

Die letzten beiden Plätze werden von Nova Motors (Rang neun; 2,5 Prozent) und Keeway (Rang zehn; 2,2 Prozent) belegt.

*Vespa und Aprilia sowie weitere Marken werden ebenfalls vom Unternehmen Piaggio produziert. Für diese Detailauswertung wurden die Marken jedoch, anders als bei der Auswertung der beliebtesten Marken aller Kleinkrafträder, separat betrachtet.

Die Top-10-Platzierungen im Überblick

  1. Piaggio
  2. Peugeot
  3. Kymco
  4. Vespa
  5. Simson
  1. Aprilia
  2. Honda
  3. Yamaha
  4. Nova Motors
  5. Keeway

Typisch Mann, typisch Frau: Die Favoriten der Geschlechter

Die beiden Geschlechter teilen sich nach wie vor einen Favoriten: Piaggio ist bei Männern und Frauen – wie auch in der Gesamtauswertung – der unangefochtene Titelverteidiger. 28,9 Prozent der Frauen und 25,8 Prozent der Männer haben einen Piaggio-Roller versichert.

Auch was den zweiten Platz angeht, herrscht Einigkeit: Sowohl Männer (10,2 Prozent) als auch Frauen (9,1 Prozent) sind am zweithäufigsten auf einem Roller der Marke Peugeot unterwegs. Bei den Frauen wird damit die bisher stets zweitplatzierte Vespa erstmals auf den dritten Rang verdrängt (7,8 Prozent). Bei den Männern verliert die Vespa noch deutlicher an Beliebtheit: Lag sie 20222 noch auf Rang drei, taucht sie in diesem Jahr gar nicht mehr in den Top Five auf.

Dafür konnten drei andere Marken Plätze gutmachen. Kymco belegt mit 6,4 Prozent den dritten Platz und rutscht damit einen Rang nach vorn. Bei den Frauen liegt die Marke aus Taiwan mit 6,3 Prozent auf Platz vier (2022: 5,5 Prozent).

Den vierten Platz der Männer belegt Simson mit 5,9 Prozent. Die deutsche Traditionsmarke kann damit ebenfalls einen Platz bei den Männern gutmachen. Den fünften Platz vergeben die Männer an einen Newcomer: Aprilia mit 4,9 Prozent. Bei den Frauen geht der fünfte Rang hingegen mit vier Prozent an Nova Motors.

Ranking der beliebtesten Rollermarken von Frauen und Männern

Jung versus alt: Die Favoriten verschiedener Generationen

Ebenso wie die Geschlechter sind sich auch die verschiedenen Altersgruppen einig, was die beliebtesten zwei Rollermarken betrifft: Piaggio wird in allen drei Gruppen mit Abstand am häufigsten versichert, dahinter folgt auf Rang zwei Peugeot. Auch der dritte Rang wird einheitlich vergeben: Kymco wird bei Fahrern jeden Alters am dritthäufigsten versichert.

In der Gruppe der 30- bis 55-Jährigen bedeutet dies, dass die Vespa einen Platz einbüßen muss und mit 5,8 Prozent auf den vierten Rang abrutscht. Dennoch sind die italienischen Roller in der mittleren Altersgruppe am beliebtesten. Bei unter 30-Jährigen und den über 55-Jährigen belegt sie jeweils den fünften Rang (3,9 sowie 5,1 Prozent). Bei den unter 30-Jährigen hat die Vespa damit ebenfalls einen Platz gegenüber der Vorjahresauswertung eingebüßt. Platz vier belegt in dieser Gruppe nun Aprilia mit einem Anteil von 4,2 Prozent.

In der Gruppe der über 55-Jährigen gibt es hingegen gegenüber dem Vorjahr keinerlei Veränderungen. Nach wie vor ist die traditionelle Marke Simson in dieser Altersgruppe am beliebtesten. Mit 6,5 Prozent kann die deutsche Marke sogar noch knapp einen Prozentpunkt gegenüber 2022 zulegen (5,7 Prozent).

Ranking der beliebtesten Rollermarken unterschiedlicher Altersgruppen

Trends oder Tradition? Rollerfavoriten im Ost-West-Vergleich

Einmal Tradition, immer Tradition – das könnte das Motto der ostdeutschen Rollerfahrer sein. Zum einen belegt hier die thüringische Traditionsmarke Simson mit großem Abstand den ersten Rang (24,8 Prozent) – wie auch in den vergangenen Jahren. Zum anderen hat sich an der Verteilung der Ränge gegenüber dem Vorjahr nichts verändert. Die zweitplatzierte Marke Piaggio kann allerdings mit 9,4 Prozent in der Verteilung ein wenig zulegen (2022: 7,8 Prozent).

In den westdeutschen Bundesländern spiegelt sich hingegen die Gesamtauswertung wider. Während Piaggio dabei allerdings mit 28,5 Prozent einige Prozentpunkt gegenüber 2022 (24 Prozent) hinzugewinnt, gibt es bei der restlichen Verteilung keine großen Unterschiede. Peugeot belegt mit 10,7 Prozent Platz zwei (2022: 10,3 Prozent) und Kymco findet sich mit 6,2 Prozent auf Platz drei wieder (2022: 5,7 Prozent). Auf Platz vier folgt Vespa mit 5,6 Prozent (2022: 6,9 Prozent) und auf Rang fünf liegt Aprilia mit 4,8 Prozent (2022: 4,7 Prozent).

Ranking der beliebtesten Rollermarken in Ost- und Westdeutschland

Großstadtdschungel: Mit diesen Marken sind Großstädter unterwegs

Auch in Deutschlands sechs größten Städten kann sich Piaggio behaupten. In Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt und Stuttgart schafft es der Italiener auf den ersten Platz – bei einer Verteilung von bis zu 38 Prozent.

Den zweiten Rang teilen sich die Marken Vespa, Kymco und Peugeot. In München, Hamburg und Köln liegt die Vespa auf dem Silberrang, in Frankfurt und Stuttgart ist es Peugeot und in Berlin Kymco. Der dritte Platz wird am häufigsten von der Vespa belegt – und zwar in Berlin, Frankfurt und Stuttgart. In München belegt Peugeot den dritten Platz, in Hamburg ist es Niu und in Köln Aprilia.

Platz vier wird beinahe ausschließlich von Kymco belegt – sowohl in München, Hamburg und Köln geht dieser Platz an die asiatische Marke. In Berlin hingegen ist es Peugeot, in Frankfurt Niu und in Stuttgart Aprilia.

Mit Platz fünf schafft es die Simson lediglich in Hamburg in einer der großen Städte unter die Top Five. In Berlin und München belegt die junge Marke UNU den letzten Rang unter den Top Five. In Köln landet hier Peugeot, in Frankfurt Aprilia und in Stuttgart Kymco.

Ranking der beliebtesten Rollermarken in den sechs größten deutschen Städten

Fazit

Die Herzen der CHECK24-Kunden gehören seit Beginn der Auswertung der beliebtesten Rollermarken ganz klar Piaggio – kein anderer Hersteller konnte die italienische Marke bislang von Rang eins verdrängen. Auch Peugeot scheint den zweiten Rang der Beliebtheitsskala für sich gepachtet zu haben.

Allerdings hat sich im vergangenen Jahr ein Verlierer herauskristallisiert: Die Vespa wurde zum ersten Mal seit Beginn der Auswertung aus den Medaillenrängen verdrängt. Stattdessen konnte sich Kymco auf den Bronzerang in der Gesamtauswertung schieben. Die taiwanesische Marke setzt damit ihren Siegeszug der vergangenen Jahre fort, in denen sie jedes Jahr einen Rang aufsteigen konnte.

Die Platzierungen der Marken im Zeitverlauf:

Marke Position 2023 Position 2022 Position 2021 Position 2020
Piaggio 1 - 1 - 1 - 1
Peugeot 2 - 2 - 2 - 2
Kymco 3 4 5 ↑ 6
Vespa 3 - 3 - 3
Simson 5 - 5 4 - 4
Aprilia 6 - 6 - 6 ↓ 5
Honda 7 - 7 8 ↑ 9
Yamaha 8 - 8 9 ↓ 8
Nova Motors 9 - 9 10 ↑ 11
Keeway 10 - 10 7 - 7

Auf allen weiteren Plätzen gab es hingegen keine Bewegung, zumindest nicht in der Gesamtauswertung. Dabei genießt die deutsche Traditionsmarke Simson in den neuen Bundesländern nach wie vor einzigartige Beliebtheit.

Der Beliebtheitsverlust der Vespa zeigt sich hingegen nicht nur in der Gesamtauswertung. Auch in der Gunst beider Geschlechter verliert die italienische Kultmarke viele Plätze. Ebenso verliert sie bei den jüngeren Altersgruppen bis 55 Jahren an Beliebtheit.

In den sechs größten Städten Deutschlands lässt sich hingegen ebenfalls der Aufstieg von Kymco beobachten. In Berlin macht die asiatische Marke zwei Plätze gut, in München und Stuttgart rutscht sie erstmals in die Top Five. Ein wenig verloren haben hingegen kleinere Marken wie UNU, Niu und Nova Motors. War Niu im Vorjahr noch in vier Städten unter den fünf beliebtesten Marken, schafft sie es dieses Jahr lediglich in zwei Städten. Nova Motors ist sogar in keiner der sechs Städte mehr unter den Top Five vertreten.

Sicher unterwegs mit der passenden Rollerversicherung von CHECK24

Eines haben die Roller aller Marken gemeinsam: Sie benötigen in Deutschland ein gültiges Versicherungskennzeichen. Im Online-Vergleich von CHECK24 können Sie mehrere Tarife vergleichen und die passende Rollerversicherung direkt abschließen! Bei weiteren Fragen zur Versicherung helfen Ihnen unsere Experten gerne persönlich weiter.

Jetzt Roller für die neue Saison versichern!

Am 1. März hat die neue Versicherungssaison für Kleinkrafträder begonnen! Jetzt Versicherungen bequem online bei CHECK24 vergleichen und ein aktuelles Kennzeichen bestellen!

Haben Sie bei CHECK24 einen passenden Tarif gefunden, können Sie diesen in nur wenigen Minuten direkt online abschließen!