Sie sind hier:

Deutschlands bester Vergleich
für Kfz-Versicherungen

Kfz-Versicherungen vergleichen und
500 € Hotel Guthaben geschenkt

TÜV Süd
Was möchten Sie tun?
TÜV-geprüfte Datensicherheit

So vermeiden Sie den Seniorenzuschlag

Lesezeit 3 Min.

Mehr als 16 Millionen Bürger über 65 Jahren haben in Deutschland einen Pkw-Führerschein. Rund jeder vierte Führerscheinbesitzer ist demnach im Seniorenalter.

Kfz-Versicherung wird im Alter teuer

Obwohl Senioren seltener als andere Autofahrer an Verkehrsunfällen beteiligt sind, ist die Kfz-Versicherung für sie besonders teuer. Der Grund: Die Kfz-Versicherer erheben Alterszuschläge.

Ab wann gibt es Alterszuschläge?

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft empfiehlt Zuschläge für Fahrer ab 68 Jahren.

Spürbar wird der Alterszuschlag laut CHECK24 aber bereits ab 65 Jahren. Ab dieser Altersstufe kostet der Beitrag durchschnittlich ein Viertel mehr als für einen 50-Jährigen. Der Durchschnittsbeitrag beträgt:

Golf VII 1.0 TSI 110 PS, Erstzulassung 2016, Fahrer Versicherungsnehmer und Partnerin, Fahrleistung 10.000 km/Jahr, Wohnort München, SF-Klasse 30, TK/VK 150 €/300 €, Werkstattbindung, Abfrage 22.11.2018; Durchschnittsbeitrag Top 10 Tarife
50 Jahre 65 Jahre 75 Jahre 85 Jahre
284,21€ 356,95€
25,59% Aufschlag
505,15€
77,74% Aufschlag
623,31€
119,31% Aufschlag

So verhindern Senioren die Zuschläge

  1. CHECK24 empfiehlt älteren Autofahrern, ihre Autoversicherung jährlich zu vergleichen und zu wechseln.

Unterschiede beim Alterszuschlag

Tarife ohne Alterszuschlag gibt es zwar nicht. Allerdings variieren die Preise. Auch die Altersstufen unterscheiden sich.

Durch einen Kfz-Versicherungswechsel zu einem anderen Anbieter können Sie deshalb bei mindestens gleichen Leistungen gerade im fortgeschrittenen Alter viel Geld sparen.

Das zeigt unsere Beispielrechnung:

Golf VII 1.0 TSI 110 PS, Erstzulassung 2016, Fahrer Versicherungsnehmer und Partner, Fahrleistung 10.000 km/Jahr, Wohnort München, SF-Klasse 30, TK/VK 150 €/300 €, Werkstattbindung, Abfrage 22.11.2018
Beitrag 65 Jahre 75 Jahre 85 Jahre
Teuerster Beitrag 738,67€ 1.011,80€ 1.504,26€
Günstigster Beitrag 326,81€
53% günstiger als der Durchschnitt
466,72€
49% günstiger als der Durchschnitt
488,85€
57% günstiger als der Durchschnitt
  1. Neben dem Versicherungswechsel gibt es weitere Möglichkeiten, wie Rentner den Zuschlag umgehen.

Wenn ein erwachsenes Kind Ihren Pkw auf sich versichert (und gegebenenfalls auch der Halter ist), kostet die Kfz-Versicherung deutlich weniger.

Wie viel Sie dadurch sparen können, zeigen wir Ihnen hier:

Variante 1: Senior ist Halter und Fahrer, Kind ist Versicherungsnehmer

Golf VII 1.0 TSI 110 PS, Erstzulassung 2016, Senior ist Halter und Fahrer, Kind (50 Jahre) ist Versicherungsnehmer, Fahrleistung 10.000 km/Jahr, Wohnort München, SF-Klasse 30, TK/VK 150 €/300 €, Werkstattbindung, Abfrage 22.11.2018, Durchschnittsbeitrag Top 10 Tarife
  65 Jahre 75 Jahre 85 Jahre
selbst versichert 356,95€ 505,15€ 623,31€
über Kind versichert 455,04€ 467,98€
7,94% gespart
467,98€
33,19% gespart

Variante 2: Kind ist Halter und Versicherungsnehmer, Senior ist Fahrer

Golf VII 1.0 TSI 110 PS, Erstzulassung 2016, Senior ist Fahrer, Kind (50 Jahre) ist Halter und Versicherungsnehmer, Fahrleistung 10.000 km/Jahr, Wohnort München, SF-Klasse 30, TK/VK 150 €/300 €, Werkstattbindung, Abfrage 22.11.2018, Durchschnittsbeitrag Top 10 Tarife
  65 Jahre 75 Jahre 85 Jahre
selbst versichert 356,95€ 505,15€ 623,31€
über Kind versichert & zugelassen 352,22€ 355,50€
42,10% gespart
355,50€
75,33% gespart

Fazit: Ab 75 Jahren lohnt sich diese Methode finanziell so richtig! 

Wie übertrage ich die Schadenfreiheitsklasse ?

Eine Übertragung der Schadenfreiheitsklasse ist innerhalb der Familie möglich. Ihr Sohn oder Ihre Tochter übernimmt Ihre Schadenfreiheitsklassen – und dank des damit verbundenen hohen Beitragsrabattes wird die Kfz-Versicherung besonders günstig.

Warum zahlen Senioren mehr für die Kfz-Versicherung?

Kfz-Versicherer berechnen ihre Tarife auch danach, wie viele Schäden einzelne Altersgruppen verursachen.

Laut einer Erhebung der Deutschen Verkehrswacht tragen über 64-jährige Pkw-Fahrer bei zwei von drei Verkehrsunfällen die Hauptschuld. Bei den über 75-Jährigen liegt die Quote mit 75,1 Prozent noch höher.

Was sind bei Senioren die häufigsten Unfallursachen?

Meist kracht es, weil sie Fehler beim Abbiegen, Wenden, Anfahren und Rückwärtsfahren machen.

Schadenfreiheitsklasse

Was sind SF-Klassen?

Schadenfreiheitsklassen (SF-Klassen) sind ein Bonussystem der Kfz-Versicherer. Je höher die SF-Klasse, desto größer der Beitragsrabatt.

weiter lesen

SF-Klassen übertragen

Schadenfreiheitsklassen (SF-Klassen) sind übertragbar. Welche Voraussetzungen es gibt und wie die Übertragung funktioniert, erfahren Sie hier.

weiter lesen
Kfz-Versicherung Wechsel

Wechsel Kfz-Versicherung

Ein Wechsel der Kfz-Versicherung geht schnell – und Sie sparen bei mindestens gleicher Leistung auch noch Geld! So wechseln Sie richtig.

weiter lesen

Sind diese Informationen hilfreich?

CHECK24 Bewertungen
Kfz-Versicherung
4,9 / 5
5.654 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Sie wünschen eine kostenlose Beratung?

Mo. bis So. 8:00 - 22:00 Uhr

089 - 24 24 12 12auto@check24.de
Sascha Rhode

Redakteur Sascha Rhode

Experte für Kfz-Versicherung sowie automobilen Entwicklungen im Pkw- und Motorradbereich.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.