Gültigkeit, Kosten, Kauf

E-Vignette für Ungarn

Lesezeit 1 Min.
Foto: CHECK24/Früchtnicht

Autobahnen, Schnellstraßen und bestimmte Strecken der Landeshauptstraßen sind in Ungarn gebührenpflichtig.

Für Fahrzeuge, die diese Strecken befahren, müssen elektronische Vignetten (E-Vignetten) übers Internet gekauft werden.

Wer braucht eine Vignette?

Die Vignettenpflicht gilt für Motorräder, Pkw und Anhänger, kleine Lkw sowie für Wohnmobile.

Welche Vignetten gibt es?

Es gibt drei Vignetten für unterschiedliche Zeiträume:

  • 10-Tages-Vignette
  • Monats-Vignette
  • Jahres-Vignette

Was kosten die Vignetten 2019?

Gebührenangaben in der Landeswährung Forint
Gültigkeit Motorrad Pkw (mit Anhänger) Pkw/Lkw bis 3,5 to./>7 Sitze, Wohnmobile
10-Tage 1.470 HUF 3.500 HUF 7.000 HUF
1 Monat 2.500 HUF 4.780 HUF 9.560 HUF
1 Jahr 42.980 HUF 42.980 HUF 42.980 HUF
1 Jahr (Region) 5.000 HUF 5.000 HUF 10.000 HUF

Für Anhänger an Fahrzeugen der Kategorie D2 und B2 wird jeweils eine separate elektronische Vignette benötigt.

Was gilt für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen?

Für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen gilt eine streckenabhängige Maut (das sogenannte HU-GO-System). Die Gebühren werden über ein Lesegerät im Fahrzeug (Mautmanager) erfasst und abgerechnet.

Davon ausgenommen sind grundsätzlich Wohnmobile (auch solche über 3,5 Tonnen).

Wo bekomme ich die Vignette?

Alle vignetten – und mautpflichtigen Strecken in Ungarn sind unter www.maut-tarife.hu verzeichnet.

Über die Internetpräsenz können Sie auch die elektronischen Vignetten kaufen. Ebenso sind hier alle Verkaufsstellen in Ungarn gelistet.

Die Vignette kann außerdem auch über das Smartphone gekauft werden.

  • Achten Sie beim Kauf einer E-Vignette für Ungarn darauf, dass alle Daten korrekt sind – das betrifft das Kennzeichen, die Fahrzeugkategorie, die Gültigkeitsdauer und den Ländercode. Fahren mit fehlerhafter oder fehlender Vignette kann in Ungarn hohe Strafen nach sich ziehen.
  • Heben Sie den Kontrollabschnitt beziehungsweise die Bestätigungsnachricht nach dem Vignettenkauf zwei Jahre ab dem letzten Tag der Gültigkeit auf.

Wie finden Sie den Artikel?

Sascha Rhode

Redakteur Sascha Rhode

Schreibt, seit er lesen kann. Seit 2012 ist er für CHECK24 auf Mission Kfz unterwegs. Privat steht er auf altes Eisen – auf vier wie zwei Rädern.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
Was möchten Sie tun?
TÜV-geprüfte Datensicherheit

Wussten Sie schon, dass...

es auf dem Mond drei Fahrzeuge gibt?