Österreich, Schweiz und Slowenien

Das kosten Maut-Vignetten für 2020

Lesezeit 1 Min.
Foto: ASFINAG

Sie planen, im kommenden Jahr mit dem Auto ins benachbarte Ausland zu fahren? Dann können Sie bereits jetzt die passenden Vignetten kaufen – und schon ab Dezember 2017 nutzen.

Sowohl für Österreich als auch für die Schweiz und Slowenien gelten die „Pickerl” für das Jahr 2020 bereits ab 1. Dezember 2019.

Wer hingegen noch eine gültige Vignette für 2019 an der Windschutzscheibe kleben hat, darf das betreffende Land mit dieser noch bis einschließlich 31. Januar 2020 bereisen.

Wie teuer sind Vignetten 2020 für Österreich?

Österreich hat für 2020 seine Vignettenpreise für Pkw leicht angehoben.

  • 10-Tages-Vignette: 9,40 Euro
  • 2-Monats-Vignette: 27,40 Euro
  • Jahresvignette: 91,10 Euro

Was kostet die Jahres-Vignette für die Schweiz 2020?

Keine Änderung gibt es in der Schweiz. Dort kostet die Jahres-Vignette 2020 weiterhin 40 Franken.

Welche Vignetten gibt es in Slowenien?

Die Preise für das Befahren der Autobahnen in Slowenien bleiben gleich.

  • 7-Tages-Vignette: 15 Euro
  • 1-Monats-Vignette: 30 Euro
  • Jahresvignette: 110 Euro

Streckenabhängige Mautgebühren

In Österreich und Slowenien werden für einzelne Streckenabschnitte und Tunnel noch einmal gesonderte Mautgebühren erhoben.

In anderen Staaten – wie beispielsweise Frankreich und Italien – sind ausschließlich streckenabhängige Straßennutzungsgebühren fällig.

Wie finden Sie den Artikel?

Sascha Rhode

Redakteur Sascha Rhode

Schreibt, seit er lesen kann. Seit 2012 ist er für CHECK24 auf Mission Kfz unterwegs. Privat steht er auf altes Eisen – auf vier wie zwei Rädern.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
Was möchten Sie tun?
TÜV-geprüfte Datensicherheit

Wussten Sie schon, dass...

die erste Fahrschule 1904 in Aschaffenburg gegründet wurde?