Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 12 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 12
Montag - Freitag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
girokonto@check24.de
Sie sind hier:

Girokonto Lexikon

A A A

Einlagensicherung

Der Begriff Einlagensicherung bezeichnet alle gesetzlichen und freiwilligen Maßnahmen zum Schutz der Kundeneinlagen im Falle einer Bankeninsolvenz. Seit Juli 2009 gilt für alle Geldhäuser der Europäischen Union eine gesetzliche Einlagensicherung von mindestens 50.000 Euro pro Kunde. Im Jahr 2011 wurde diese auf 100.000 Euro aufgestockt. Um die Sicherheit der Einlagen zu garantieren, müssen die Institute regelmäßig in einen Fonds einzahlen. Aus diesem werden die Anleger entschädigt, wenn eine der Banken insolvent geht. Der Rechtsanspruch der Sparer besteht folglich nicht gegen den jeweiligen europäischen Staat sondern gegen die zuständige Entschädigungseinrichtung.

Für Beträge, die über die Grenze von 100.000 Euro hinausgehen, ergreift ein Großteil der Banken zusätzliche Maßnahmen zur Einlagensicherung. So gehören beispielsweise rund 170 Geschäftsbanken in Deutschland dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken an. Auch in diesen Topf zahlen die Institute regelmäßig ein und stellen damit sicher, dass auch sehr hohe Summen im Insolvenzfall abgesichert sind. Die Sparkassen und Genossenschaftsbanken betreiben ebenfalls separate Einrichtungen zum Schutz der Kundeneinlagen.

Neben der Unterhaltung verschiedener Fonds ergreifen die Institute selbstverständlich auch vorbeugende Maßnahmen zur Einlagensicherung. So müssen sie sich beispielsweise an festgelegte Eigenkapitalvorschriften halten. Diese geben die Mindesthöhe des Eigenkapitals an, welches die Banken ständig halten müssen.

Auf Girokonten befinden sich in den meisten Fällen eher geringere Geldbeträge. Kunden einer europäischen Bank müssen sich folglich keine Gedanken um die Sicherheit ihrer Einlagen machen. Sparer, die höhere Summen bei einem Institut anlegen möchten, sollten sich jedoch im Vorfeld über dessen Einlagensicherung informieren.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

CHECK24 Service

CHECK24 Girokonto Vergleich

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

089 - 24 24 11 12
8 - 20 Uhr | Mo - Fr

oder eine Mail an: girokonto@check24.de