Sie sind hier:

Tagesgeld Ratgeber

A A A

Vorsicht bei Lockangeboten

Viele Anleger orientieren sich bei der Wahl des Tagesgeldkontos ausschließlich an den angebotenen Zinsen. Hier ist jedoch immer Vorsicht geboten, da es sich oft um Lockangebote zur Neukundengewinnung handelt. Betrachtet man die Konditionen genauer wird schnell klar, dass die hohen Zinsen nicht von Dauer sind. Oft bezieht sich der beworbene Zinssatz zum Beispiel nur auf die ersten sechs Monate. Nach Ablauf dieser Frist wird das Tagesgeld wesentlich schlechter verzinst. Bei einigen Tagesgeldbanken sind die Zinssätze auch gestaffelt. Hier werden die angepriesenen Zinsen beispielsweise nur bis zu einem bestimmten Anlagebetrag bezahlt. Auf Kapital das darüber hinausgeht erhält der Sparer viel geringere Zinsen. Andere Banken wiederum verlangen für ihre besonders attraktiven Tagesgeldzinsen einen bestimmten Mindestanlagebetrag.

Einige Anleger versuchen durch das so genannte Tagesgeld Hopping stets von den lukrativen Neukundenangeboten und hohen Zinssätzen zu profitieren. Wem die ständige Suche nach neuen Angeboten jedoch zu aufwendig ist, der sollte versuchen eine Bank zu finden, die bereits seit längerer Zeit konstant hohe Zinssätze auf ihr Tagesgeldkonto bietet. Auch das ist jedoch keine Garantie für eine gleichbleibend hohe Rendite. Sofern die Tagesgeld Zinsen für das Konto nicht für einen bestimmten Zeitraum fest vereinbart werden, können sie von der Tagesgeldbank täglich neu angepasst werden.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

CHECK24 Service

Welchen Betrag möchten Sie anlegen?

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

089 - 24 24 11 14
8 - 20 Uhr | Mo - Fr

oder eine Mail an: kontenservice@check24.de