CHECK24 - Ihr Versicherungsmakler - mehr Informationen
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 12
Ihre persönliche Versicherungsberatung
Montag - Sonntag von 8:00 - 22:00 Uhr
Sie sind hier:

Elektromobilität: EU plant Steckdosenpflicht für E-Autos in jedem Haus

München, 17.10.2016 | 13:00 | srh

Ein großes Manko der Elektromobilität ist bislang die mangelhafte Ladeinfrastruktur. Die EU-Kommission will hier mit einer politischen Verordnung nachbessern.

Lademöglichkeiten für Elektroautos soll es auch zu Hause geben.Lademöglichkeiten für Elektroautos soll es auch zu Hause geben.
Die Eurokraten aus Brüssel wollen an der Wohnungstür des Verbrauchers ansetzen, wie der Spiegel berichtet. Den Plänen zufolge sollen Wohngebäude flächendeckend mit Ladestationen für Stromer ausgestattet werden.

Der Verordnungsentwurf bezieht sich auf Neubauten genauso wie Sanierungsobjekte. Künftig soll bereits beim Bau beziehungsweise Umbau von Immobilien eine Lademöglichkeit vorgesehen werden.

Einfamilienhäuser und andere kleinere Gebäude müssten mindestens eine Anschlussmöglichkeit haben, um E-Autos einfach zu Hause aufladen zu können. Für größere Gebäudeeinheiten ist eine feste Ladestation je zehn Parkplätze eingeplant.

Laut der EU-Kommission belaufen sich die Mehrkosten für die Elektroanschlüsse auf bis zu 75.000 Euro je Einheit. Die Neuregelung soll spätestens im Jahr 2023 in Kraft treten.

Um die geplanten Änderungen wirksam werden zu lassen, müsste das EU-Energieeffizienzpaket entsprechend angepasst werden. Die einzelnen Mitgliedsstaaten müssten die Verordnung dann in jeweils geltendes nationales Recht umwandeln.

Weitere Nachrichten zum Thema Kfz-Versicherung