Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 12 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 12
Montag - Freitag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
girokonto@check24.de
Sie sind hier:

Girokonto Lexikon

A A A

SEPA

Unter SEPA versteht man den einheitlichen europäischen Zahlungsverkehr („Single Euro Payments Area“). Diesem gehören 32 europäische Staaten (27 EU-Mitgliedstaaten sowie Norwegen, die Schweiz, Island, Liechtenstein und Monaco) an. SEPA verfolgt bereits seit 2008 das Ziel, den europaweiten Zahlungsverkehr zu vereinheitlichen, zu vereinfachen und sicherer zu machen. Dazu gehört unter anderem die Schaffung von einheitlichen europäischen Standards für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen.

Im Rahmen dessen wurde 2008 die SEPA-Überweisung mit IBAN eingeführt. Dabei handelt es sich um eine internationale Kontonummer (International Bank Account Number), die gemeinsam mit dem BIC (Bank Identifier Code) bei grenzüberschreitenden Überweisungen angegeben werden muss. Sie umfasst 22 Stellen und besteht aus der Länderkennung (beispielsweise DE für Deutschland), einer Prüfziffer sowie der bisherigen Bankleitzahl und der bisherigen nationalen Kontonummer des Kunden. Ab August 2014 sollen auch bei Inlandsüberweisungen die nationale Kontonummer sowie die Bankleitzahl wegfallen und durch die IBAN und vorübergehend den BIC (die internationale Bankleitzahl) ersetzt werden.

Innerhalb des SEPA-Raumes sind ab diesem Zeitpunkt alle Überweisungen gleichgestellt. Bankkunden bietet das den Vorteil, dass Transaktionen innerhalb Europas deutlich schneller über die Bühne gehen werden. Auch die Preise für Überweisungen ins Ausland werden transparenter. Bereits seit Einführung der SEPA-Regelungen können Verbraucher mit ihrer Girocard an jedem europäischen Geldautomaten von ihrem Girokonto Bargeld abheben. Spätestens ab 2016 können zudem an jedem EC-Terminal in ganz Europa bargeldlose Zahlungen vorgenommen werden.

Für die Umstellung von Kontonummer und Bankleitzahl auf IBAN wurde den Banken eine Übergangfrist bis Anfang 2016 eingerichtet. Ab diesem Zeitpunkt sind Überweisungen ohne internationale Kontonummer nicht mehr möglich. Für Transaktionen innerhalb des SEPA-Raumes soll nach Auslaufen dieser Frist auch der BIC wegfallen. Er wird lediglich für Transaktionen in außereuropäische Länder weiter benötigt.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

CHECK24 Service

CHECK24 Girokonto Vergleich

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

089 - 24 24 11 12
8 - 20 Uhr | Mo - Fr

oder eine Mail an: girokonto@check24.de