Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 74 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 74

Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr

 

Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
krankenkassen@check24.de

Kostenlose Beratung

Mo. bis So. 8:00 - 20:00 Uhr

089 - 24 24 12 74krankenkassen@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren »

Ihre Vorteile bei CHECK24

  • Unverbindlicher Vergleich
  • Persönliche Expertenberatung
  • Kostenloser CHECK24-Wechselservice

HEK – Hanseatische Krankenkasse

Die HEK – Hanseatische Krankenkasse ist eine Krankenkasse aus der Gruppe der Ersatzkassen und bundesweit geöffnet.

Die Geburtsstunde der HEK geht auf das Jahr 1826 zurück, als Krämer-Gehilfen – die sogenannten Commis – den „Kranken-Verein der Commis des Löblichen Kramer-Amts“ gründeten. Ein Jahr später wurde aus dem „Kranken-Verein“ die „Kranken-Casse“. Damit ist die HEK eine der ältesten Krankenkassen in Deutschland.

Nach dem Zusammenschluss mit der Merkur Ersatzkasse Nürnberg im Jahr 1940 weitete die Krankenkasse ihr Geschäftsgebiet deutschlandweit aus. Seit 1996 firmiert sie unter dem Namen HEK – Hanseatische Krankenkasse.

HEK - Hanseatische Krankenkasse im Überblick

Beitragssatz 15,60%
davon Zusatzbeitrag 1,00%
  • Zahnreinigung: Übernahme
  • Impfungen: Grippe- und Reiseschutz
  • Krebsvorsorge: Brust/Darm/Hautkrebs
  • Osteopathie: bis zu 120 €
bundesweit geöffnet

Von ihrem Einkommen müssen Versicherte einen festgelegten Beitragssatz an ihre Krankenkasse bezahlen.

Der Beitragssatz setzt sich aus dem gesetzlich festgeschriebenen allgemeinen Beitragssatz von 14,6 % und dem Zusatzbeitrag zusammen. Ihren Zusatzbeitrag legen die Kassen je nach wirtschaftlicher Lage selbst fest. Im Durchschnitt beträgt er 1,0 %.

Arbeitnehmer mit einem Bruttoeinkommen von 40.000 Euro zahlen damit einen Zusatzbeitrag in Höhe von 400,00 Euro im Jahr.

Wichtige Leistungen der HEK

Für Arzneimittel der Homöopathie, Phytotherapie oder Anthroposophie trägt die HEK 70 Prozent der Kosten, maximal 100 Euro pro Jahr. Auch osteopathische Behandlungen erstattet die Kasse bis zu einem bestimmten Höchstbetrag. Empfohlene Reiseimpfungen werden von der Krankenkasse vollständig übernommen.

Die HEK beteiligt sich außerdem an den Kosten für Präventionskurse aus den Bereichen Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung und Suchtmittelkonsum. Für zwei Kurse pro Jahr werden jeweils bis zu 250 Euro erstattet.

Mit dem Bonusprogramm der HEK können Versicherte einen Bonus für gesundheitsbewusstes Verhalten bekommen. Dabei ist eine Bargeldprämie in Höhe von bis zu 100 Euro möglich.

Die Selbstbehalttarife der Krankenkasse (HEKplus 75-500) richten sich nach den Einkommensverhältnissen der Versicherten. Je nach Höhe des Jahreseinkommens können Versicherte Prämien zwischen 75 und 500 Euro erhalten.

Gleiches gilt für die Tarife mit Beitragsrückerstattung (HEKprämie 60-150). Hier sind je nach Einkommen Rückzahlungen zwischen 60 und 150 Euro möglich.

Krankenkassenvergleich