Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 15 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 15
Montag - Freitag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
anlagekonto@check24.de

Wir antworten in der Regel innerhalb
von 24 Stunden.
Sie sind hier:

Festgeld Lexikon

A A A

Postident-Verfahren

Das Postident-Verfahren ist eine Möglichkeit, eine Person eindeutig zu identifizieren. Es wird von der Deutschen Post durchgeführt und findet beispielsweise Anwendung, wenn eine Kunde über das Internet ein Festgeldkonto eröffnen möchte. Banken sind in einem solchen Fall nach dem Geldwäschegesetz dazu verpflichtet, die Identität der entsprechenden Person eindeutig festzustellen. Das Gesetz besagt, dass in diesem Fall der Name, Geburtsort, Geburtsdatum, die Staatsangehörigkeit und die Anschrift zu erfassen sind. Zudem muss sich die Person mit einem Lichtbild ausweisen. Das Postident-Verfahren erfüllt die entsprechenden Vorgaben.

Das Verfahren folgt einem festen Schema. Grundsätzlich wird der Kunde von der Bank darauf hingewiesen, wenn die Durchführung erforderlich ist: Er wird entweder aufgefordert, die notwendigen Unterlagen von der Homepage der Bank herunterzuladen oder sie werden ihm per Post zugeschickt. Nachdem der Kunde die Dokumente ausgefüllt hat, sucht er eine Postfiliale auf und zeigt sie dort gemeinsam mit seinem Personalausweis vor. Der Mitarbeiter der Post füllt daraufhin ein Formular mit den Daten des Personalausweises aus, das der Kunde anschließend unterschreibt. Im nächsten Schritt bestätigt der Postmitarbeiter mit seiner Unterschrift die Richtigkeit der Daten, bevor die Unterlagen der Bank zugesendet werden. Anschließend erhält der Kunde die für die Nutzung des beantragten Produktes benötigten Daten. Die Kosten für das Verfahren trägt in der Regel die Bank.

Neben der skizzierten Basic-Variante wird oftmals auch das Comfort-Verfahren angeboten. Hierbei sucht ein Zusteller der Deutschen Post den Bankkunden zu Hause auf und führt die Identitätsprüfung vor Ort durch. Der Gang zu einer Postfiliale entfällt dadurch. Ist der Kunde wiederholt nicht anzutreffen, werden die Unterlagen in der nächstgelegenen Filiale bereit gehalten. Der Kunde erhält in diesem Fall eine Benachrichtigung, in der er darüber informiert wird, dass er in die entsprechende Filiale kommen kann, um die Identifikation durchzuführen.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

CHECK24 Service

Welchen Betrag möchten Sie anlegen?

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

089 - 24 24 11 15
8 - 20 Uhr | Mo - Fr

oder eine Mail an: anlagekonto@check24.de