Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 15 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 15
Montag - Freitag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
anlagekonto@check24.de

Wir antworten in der Regel innerhalb
von 24 Stunden.
Sie sind hier:

Festgeld Lexikon

A A A

Anlagedauer

Die Anlagedauer ist beim Festgeld der Zeitraum, über den ein Konto läuft. Sie wird mit der Kontoeröffnung festgelegt. Der Zinssatz unterliegt währenddessen keinen Schwankungen. Das Ende der Anlagedauer wird als Fälligkeit beziehungsweise Valuta bezeichnet.

Banken bieten im Festgeldbereich ganz unterschiedliche Anlagedauern an. Die Zeiträume reichen von einem Monat bis zu mehreren Jahren. In der Regel gilt dabei: je länger der Anlagezeitraum, desto höher ist der Festgeldzins. Während der Laufzeit der Anlage haben Sparer keinen Zugriff auf ihr Geld – Ausnahmen sind nur in seltenen Fällen möglich, zu denen beispielsweise die drohende Insolvenz der Bank zählt. Vor diesem Hintergrund können Sparer während der Anlagedauer mit dem Kapital nicht auf etwaige Zinserhöhungen reagieren. Experten raten deshalb in Zeiten niedriger Zinsen von längeren Anlagedauern ab, da andernfalls erst mit Verzögerung von möglichen Zinserhöhungen profitiert werden kann.

In Zeiten eines geringen Zinsniveaus wird im Festgeldbereich deshalb von vielen Sparern auf die sogenannte „Treppenstrategie“ zurückgegriffen. Hierbei ist zwischen drei Szenarien zu unterscheiden: die Zinsen bleiben gleich, die Zinsen sinken, die Zinsen steigen. Geht man von einer der ersten beiden Varianten aus, so bietet es sich an, ein Konto zum aktuellen Top-Zinssatz abzuschließen. Erwartet man hingegen eine Zinssteigerung, so ist es sinnvoll, den verfügbaren Betrag auf mehrere Konten mit verschiedenen Laufzeiten aufzuteilen. Sobald die erste Anlage ausgelaufen ist, ist die Zinssituation erneut zu analysieren: Sind die Zinsen weiterhin gering, bietet sich erneut eine kurze Laufzeit an. Sind die Zinsen gestiegen, ist eine längerfristige Laufzeit ratsam. Auf diese Weise ist anschließend jeweils auch mit den anderen Anlagebeträgen zu verfahren.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

CHECK24 Service

Welchen Betrag möchten Sie anlegen?

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

089 - 24 24 11 15
8 - 20 Uhr | Mo - Fr

oder eine Mail an: anlagekonto@check24.de