Musiklehrer finden

Kostenlos bis zu 5 Angebote von Profis erhalten.

  • Passende Musiklehrer ab 15 €/45 Minuten finden i Der Durchschnittspreis für Musiklehrer liegt zwischen 20 - 39 € pro 45 Min. Preise sind u.a. abhängig von folgenden Faktoren:
    • Ausbildung des Musiklehrers
    • Vorkenntnisse und Zielsetzung
    • Ort und Häufigkeit des Unterrichts
    • Benötigtes Unterrichtsmaterial
    Quelle: Preise ermittelt aus Angeboten von CHECK24 Profis
  • Unterricht für jedes Alter und Niveau
  • 10 € Gutschein bei erster Online-Zahlung i CHECK24 Aktion: 10,00 € sparen bei der ersten Online-Zahlung Der Gutschein kann ab einer Zahlung von 15,00 € eingelöst werden. Der Gutschein ist gültig bis zum 30.09.2019. Teilnahmebedingungen​

Ab
15 €
pro 45 Min.
Der Durchschnittspreis für Musiklehrer liegt zwischen 20 - 39 € pro 45 Min.
Preise sind u.a. abhängig von folgenden Faktoren:
  • Ausbildung des Musiklehrers
  • Vorkenntnisse und Zielsetzung
  • Ort und Häufigkeit des Unterrichts
  • Benötigtes Unterrichtsmaterial
Quelle: Preise ermittelt aus Angeboten von CHECK24 Profis
Ausgezeichnet im TÜV Kundenzufriedenheits-Test Die CHECK24 Vergleichsportal Profis GmbH wurde beim TÜV Kundenzufriedenheits-Test 2018 mit der Bestnote „sehr gut“ ausgezeichnet. Dabei bewerteten die Kunden sowohl die Zeitersparnis als auch die Hilfsbereitschaft unserer Mitarbeiter besonders hoch. mehr erfahren »
Bitte wählen Sie ein Instrument aus
i In einigen Städten können wir Ihnen derzeit noch nicht ausreichend Profis anbieten. Weitere Städte folgen kontinuierlich.
Bitte geben Sie eine valide Postleitzahl ein
Begrenztes Angebot in Ihrer PLZ XXXXX
Sollten Sie innerhalb 24 Stunden keine individuellen Angebote erhalten, senden wir Ihnen passende Kontaktdaten von Profis aus Ihrer Region.
Sie suchen andere Profis z.B. Sprachlehrer oder Personal Trainer? Zum kompletten Angebot »
Sind Sie selbst
Musiklehrer?

Erhalten Sie ganz einfach neue Aufträge
von Kunden aus Ihrer Umgebung.

jetzt als Profi anmelden »
CHECK24 Profis ist
ausgezeichnet
Ausgezeichnet im TÜV Kundenzufriedenheits-Test Die CHECK24 Vergleichsportal Profis GmbH wurde beim TÜV Kundenzufriedenheits-Test 2018 mit der Bestnote „sehr gut“ ausgezeichnet. Dabei bewerteten die Kunden sowohl die Zeitersparnis als auch die Hilfsbereitschaft unserer Mitarbeiter besonders hoch. mehr erfahren »
Verifiziert als "Fachkraft für Datenschutz" von DEKRA Die CHECK24 Vergleichsportal Profis GmbH ist nach den DEKRA Standard Richtlinien als "Fachkraft für Datenschutz" verifiziert. Für Sie als Kunde bedeutet dies, dass Sie sich bei uns auf einen vertraulichen und sicheren Umgang mit Ihren Daten verlassen können.
Auszeichnungen »
CHECK24 Profis
Bewertungen
4,9 / 5
1.365 Bewertungen (letzte 12 Monate)
2.346 Bewertungen (gesamt)
weitere Bewertungen »
Unser Service

Unser Service

Wir senden Ihnen passende Angebote von bis zu 5 Profis in weniger als 24 Stunden - 100% kostenlos.

Unser Qualitätsanspruch

Unser Qualitätsanspruch

Wir überprüfen die Identität unserer Dienstleister und senden Ihnen Angebote mit aussagekräftigen Profilen.

In 3 einfachen Schritten zum besten Musiklehrer

1

Kostenlose Anfrage stellen Beantworten Sie uns ein paar kurze Fragen zu Ihrem Projekt. Den Rest erledigen wir.

2

Passende Angebote bekommen Erhalten Sie in weniger als 24 Stunden mehrere Angebote von Profis in Ihrer Nähe.

3

Bevorzugten Profi auswählen Vergleichen Sie Profile von Profis und wählen Sie Ihren Favoriten aus.

Der Durchschnittspreis für Musiklehrer liegt zwischen 20 - 39 € pro 45 Min.

Preise sind u.a. abhängig von folgenden Faktoren:
  • Ausbildung des Musiklehrers
  • Vorkenntnisse und Zielsetzung
  • Ort und Häufigkeit des Unterrichts
  • Benötigtes Unterrichtsmaterial
Quelle: Preise ermittelt aus Angeboten von CHECK24 Profis

Den besten Musiklehrer finden

Ein Musikinstrument zu spielen beflügelt. Denn Musizieren ist ein kreatives Hobby, das nicht nur Spaß bringt, sondern auch die grauen Zellen trainiert. Wer Klavier, Gitarre, Geige oder Co. spielt, stimuliert dabei zahlreiche Bereiche des Gehirns. Denn es müssen Hand und Auge gleichzeitig koordiniert werden, wodurch beide Gehirnhälften - die analytische wie auch die künstlerisch intuitive Seite – trainiert werden.

Damit beim Musizieren vor allem der Spaß im Vordergrund steht, sollte das richtige Instrument mit Bedacht gewählt werden. Denn: Es ist noch kein Meister und auch kein Mozart, kein Hendrix oder Elton John vom Himmel gefallen. Freude und Leidenschaft am Instrument sind die Voraussetzungen, um die herausfordernden Stellen eines Liedes einzustudieren und hierfür immer wieder denselben Takt zu üben.
Man lernt, konzentriert bei der Sache zu bleiben, das Durchhaltevermögen zu stärken und profitiert gleichzeitig von einer therapeutischen Wirkung. Wer die Tasten anschlägt oder die Saiten zupft, kann seine Gefühle in die Interpretation mit einfließen lassen und so einen entspannenden Ausgleich zum Alltag schaffen.

Via CHECK24 Profis können Sie den passenden Musiklehrer für das Instrument Ihrer Wahl finden. Beantworten Sie in Ihrer Anfrage einfach ein paar Fragen - beispielsweise zu Ihrem Budget, Ihren Zielen und Ihrer zeitlichen Verfügbarkeit. Daraufhin bekommen Sie Angebote von bis zu 5 Musiklehrer zugeschickt. Bei der Wahl des richtigen Lehrers sollten Sie nicht nur auf die Kosten, sondern auch auf die Sympathie achten.

Häufig gestellte Fragen

Wie viel kostet Musikunterricht?
Um sein Honorar zu berechnen, berücksichtigt der Lehrer mehrere Kriterien, zum Beispiel welche Ausbildung er absolviert hat. Auch die Länge und Regelmäßigkeit des Unterrichts hat einen Einfluss auf den Preis. Als Orientierung können Sie für eine Unterrichtseinheit von 45 Minuten mit Kosten zwischen 15 und 49 Euro rechnen.
Welche Vorkenntnisse brauche ich?
In den Musikunterricht kann man mit jedem Ausgangsniveau einsteigen. Ein erfahrener Musiklehrer ist darin ausgebildet, seine Unterrichtstechnik an den individuellen Kenntnisstand eines jeden Schülers anzupassen. Auch die Notenlehre ist in seinem Programm enthalten. Viel wichtiger als Vorkenntnisse ist, dass der Schüler ein wirkliches Interesse für das jeweilige Instrument mitbringt.
Brauche ich ein eigenes Musikinstrument?
Mit einem eigenen Instrument lässt es sich zu Hause natürlich flexibler üben. Bevor man sich dazu entscheidet, ein Instrument zu kaufen, sollte man sich sicher sein, dass man auch am Ball bleibt. Anfangs kann es daher Sinn machen, ein Instrument auszuleihen. Diesen Service bieten einige Instrumentenbauer an. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Musiklehrer, ob dieser einen Leihservice empfehlen kann.
Wie oft sollte ich üben?
Wer regelmäßig übt, macht auch schneller Fortschritte. Ob 15 oder 30 Minuten pro Tag, viel wichtiger ist das “richtige Üben”. Welche Takte des neuen Stücks sitzen noch nicht richtig? Kann ein Metronom helfen, den richtigen Rhythmus zu finden? Am Ende jeder Stunde gibt der Musiklehrer seinem Schüler “Hausaufgaben” auf, die dieser in seinen Wochenplan integrieren kann.