Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
weltreise-finanzieren

Mittels Urlaubskredit den Traum von der Weltreise finanzieren

Endlich raus, um den eintönigen Alltag hinter sich zu lassen und verschiedene Länder, Kulturen sowie Bräuche zu erkunden: Eine Weltreise ist der Traum vieler Deutscher. Doch lässt sich dieser Wunsch auch erfüllen? Einmal um die Welt ist zwar kostspielig, aber finanzierbar. Ist das Konto nicht ausreichend gedeckt oder liegt nicht genug Geld auf dem Tagesgeld, lassen sich Reise und Urlaub auch per Ratenzahlung über einen Kredit bezahlen, womit der Traum zur Realität werden kann.

Was ist ein Urlaubskredit?

Ein Urlaubskredit ist ein klassischer Ratenkredit, welchen Kreditnehmer zur Finanzierung einer Reise aufnehmen können. Üblicherweise ist der Reisekredit nicht zweckgebunden, somit trifft der Verbraucher die freie Entscheidung, ob das Geld für Flugbuchungen, Unterkünfte, Verpflegungskosten oder Versicherungen verwendet wird. Beim Ratenkredit überweist die Bank den vereinbarten Kreditbetrag per Einmalzahlung auf das Konto des Antragstellers. Das Geld muss dann über eine bestimmte Laufzeit, zu einem festgelegten Zins in monatlichen Raten zurückgezahlt werden. Um einen Urlaubskredit aufzunehmen, gelten dieselben Voraussetzungen, wie bei jedem anderen Ratenkreditmodell:

  • ein Mindestalter von 18 Jahren,
  • ein Wohnsitz in Deutschland,
  • ein Girokonto bei einer deutschen Bank,
  • ein geregeltes Einkommen sowie ein positiver Bonitätsbescheid.

So wird der günstige Reisekredit aufgenommen

Kredite für die Weltreise können im CHECK24 Kreditvergleich vollständig online abgeschlossen werden. Die digitale Antragstellung funktioniert besonders schnell und einfach, zudem kann das Kreditinstitut sofort über das Darlehen entscheiden. Im Idealfall ist bei einer Kreditzusage eine Sofortauszahlung des Geldes möglich.

In 3 Schritten zum Urlaubskredit

Schritt 1: Angaben zum Wunschkredit und personenbezogener Daten

Damit der passende Ratenkredit für eine Weltreise herausgefiltert werden kann, müssen Kreditnehmer die benötigte Kreditsumme, die gewünschte Laufzeit und den Verwendungszweck „Reise“ angeben, sowie ein paar wenige Daten zu ihrer Person, wie das Arbeitsverhältnis und die Wohnsituation.

Schritt 2: Urlaubskredit bei CHECK24 vergleichen und anfragen

Die individualisierten Kreditangebote für den Urlaub resultieren aus den eingegebenen persönlichen Informationen. Aufgrund der übersichtlichen Auflistung aller Möglichkeiten der Reisefinanzierung lassen sich die Kredite auf einen Blick gegenüberstellen. So kann das geeignete Kreditangebot einfach ausgewählt und die persönliche Kreditanfrage gestellt werden. Ein CHECK24-Finanzexperte kann dabei helfen die Kreditanfrage zu optimieren.

Schritt 3: Volldigitaler Kreditabschluss

Bei einem Sofortkredit entscheidet der Kreditgeber unmittelbar nach der Dateneingabe, ob und zu welchen Konditionen der Urlaubskredit bewilligt wird. Dazu werden über CHECK24 das Gehaltskonto verknüpft - falls dies noch nicht im ersten Schritt getan wurde - und die für den Kreditentscheid relevanten Kontoauszüge einmalig abgerufen. Der volldigitale Abschluss des Reisekredites erfolgt per Videoident-Verfahren als Identitätsnachweis und elektronischer Signatur. Nach der Kreditzusage sollte die Auszahlung des Geldes bei einem Sofortkredit binnen weniger Stunden abgewickelt sein. Die Reisekosten sind gedeckt!

Wichtige Kriterien für einen günstigen Reisekredit

Ein Urlaubskredit ist oftmals eine langfristige Verbindlichkeit über mehrere Jahre und geht mit Entscheidungen einher, die nicht unvorbereitet gefällt werden sollten. Grundsätzlich gilt bei einem aufgenommenen Kredit für die Weltreise, dass der notwendige Kreditbetrag so gering wie möglich anzusetzen ist. Trotzdem sollte auch am Ende der Weltreise noch genug Geld übrig sein, um nicht in eine finanzielle Notlage zu geraten. Für einen günstigen Reisekredit ist es zudem sinnvoll über den CHECK24 Kreditvergleich die Konditionen der Banken und Vermittler zu vergleichen. Das geht online und bequem von zu Hause aus. Der Gang zu mehreren Banken zur Angebotseinholung in der Filiale ist somit nicht notwendig.

Höhe der Raten richtig festlegen

Die Höhe der Kreditrate richtet sich nach den eigenen finanziellen Möglichkeiten. Laufende Kosten wie Miet- und Nebenkosten, aber auch unvorhersehbare Mehrkosten gehören bei der Wahl des Urlaubskredites einkalkuliert. Mittels Haushaltsrechnung lässt sich eine realistische und leistbare Kredithöhe bestimmen.

Kreditzinsen vergleichen

Beim Vergleich der Kreditzinsen gehört insbesondere der Effektivzins beobachtet. Dieser beinhaltet die anfallenden Gesamtkosten des Darlehens. Dabei darf jedoch nicht übersehen werden, dass der jährliche Effektivzins zwar die Kosten der Finanzierung angibt, der wirkliche Zinssatz des Urlaubskredites jedoch von der individuellen Bonität abhängt.

Laufzeit im Blick haben

Die Kreditlaufzeit hat Auswirkungen auf die Höhe der monatlichen Rate, welche für den Reisekredit zu zahlen ist. Dabei gilt: Eine längere Kreditdauer entlastet zwar die Kreditrate, erhöht jedoch - auf die Gesamtzeit gerechnet - die Zinskosten. Abhängig von den eigenen Vorlieben sowie den Angeboten der Banken sollte deswegen ein geeigneter Ratenkredit mit nicht allzu langer Laufzeit gewählt werden. Für den Urlaubskredit ist jedoch auch ein Darlehen mit längerer Laufzeit, niedriger Rate und Sondertilgungsmöglichkeiten eine Option. Sollte am Ende der Weltreise noch Geld übrig sein, kann dieses so für zusätzliche Kreditzahlungen herangezogen werden.

Kreditkonditionen und Sondertilgungen prüfen

Ein Reisekredit sollte wirtschaftlich optimale Konditionen bieten. Aber Achtung bei auffallend kostengünstigen Angeboten: Diese dienen oft als Lockmittel und sind in vielen Fällen nur für Kunden mit sehr guter Bonität zutreffend.Vor dem Abschluss eines Urlaubskredites ist es empfehlenswert, auch die Zusatzkonditionen zu prüfen. Manche Kreditunternehmen bieten die Möglichkeit zur Ratenpause oder Sonderkündigungsrechte an.

Weltreise finanzieren: So gelingt es!

Ohne diszipliniertes Haushalten des Einkommens lässt sich eine kostspielige Weltreise nicht realisieren. Mit einem konkreten Ziel vor Augen und dem richtigen Setzen von Prioritäten spart es sich in den meisten Fällen jedoch bedeutend einfacher als sonst. Dafür lohnt es sich, ein extra für die Weltreise eingerichtetes separates Girokonto anzulegen, bei welchem im Idealfall eine Reisekreditkarte inkludiert ist. Auch Pockets, die einem bereits vorhandenen Girokonto zugeordnet sind, helfen dabei Sparziele zu verfolgen. Mittels monatlichen Dauerauftrages kann eine bestimmte Summe direkt nach dem Gehaltseingang auf die Unterkonten überwiesen werden- am besten spart es sich gleich am Monatsanfang.

Das verfügbare Geld kann auch anderweitig gespart werden, etwa in Tagesgeld- oder Festgeldkonten. Festgeld ist eine Termineinlage, ein fixierter Sparbetrag liegt somit für eine bestimmte, unveränderbare Laufzeit mit einem konstanten Zinssatz bei der Bank. Die aktuellen Festgeldzinsen fallen dabei höher aus als beim Tagesgeld. Sollte die Weltreise jedoch spontan erfolgen, dann spricht die Flexibilität für eine Tagesgeldanlage, welche jederzeit aufgelöst werden kann. Zudem ist bei der Geldanalage mit flexiblem Zinssatz und keiner festen Laufzeit der Zugriff auf den Sparbetrag immer gewährleistet. Auch Wertpapiere, wie Aktien, Anleihen oder Fonds bieten sich als Geldanlage an. Diese sind zwar risikoreicher, ermöglichen aber höhere Renditechancen.

junge-frau-macht-weltreise

5 Spartipps für die Weltreise

Konsum reduzieren

Vielfach werden Dinge gekauft, die nicht wirklich benötigt werden. - Aber nur mit der Reduzierung von maßlosem, nicht dringend notwendigem Konsum und damit einhergehenden gut durchdachten Konsumtätigkeiten lässt sich langfristig Geld sparen. Vorgefertigte Einkaufslisten helfen dabei, ausschließlich relevante Konsumgüter zu erwerben. Um die Weltreise finanzieren zu können, empfiehlt es sich, bereits benützte Dinge aus zweiter Hand zu kaufen oder Produkte nur auszuleihen oder zu mieten. Auf Shopping, Restaurantbesuche und weitere kostspielige Unternehmungen sollte vor dem Reiseantritt verzichtet werden. Zudem lassen sich teure Abonnements und Mitgliedschaften in vielen Fällen problemlos kündigen oder für die Reisedauer pausieren.

Wohnung untervermieten

Der eigene Wohnraum ist kostspielig. Vor einer Weltreise gilt es daher unbedingt abzuwiegen, ob es besser ist, die Wohnung zu behalten, zu kündigen oder unterzuvermieten. Eine Kündigung kommt für Reisende oft nicht infrage, da die Wohnung Sicherheit und Rückhalt bietet sowie mit Meldepflichten einhergeht. Bei einem längeren Aufenthalt im Ausland empfiehlt es sich dennoch, die Unterkunft nicht ungenutzt zu hinterlassen. Sobald der Vermieter kontaktiert wurde und einer Untervermietung zustimmt, kann nach passenden Interessenten gesucht werden. Die Untervermietung deckt die Mietkosten, auch Möbel und Einrichtungsgegenstände werden gegen Bezahlung zur Verfügung gestellt.

Anbieter und Verträge vergleichen

Es lohnt sich, vor der Weltreise die bestehenden Verträge zu prüfen, zu vergleichen und gegebenenfalls zu wechseln, hat doch jeder Anbieter seine spezifischen Tarife, Pakete und Sonderkonditionen. CHECK24 bietet die dafür passenden Vergleichs-Tools, wie Stromvergleich, Gasvergleich, DSL Vergleich oder Handytarifvergleich an. Wird die eigene Wohnung in Deutschland aufgelöst, gehören die für die Weltreise verzichtbaren Verträge rechtzeitig gekündigt oder zumindest während des Aufenthaltes im Ausland stillgelegt. CHECK24 stellt dafür einen Kündigungsservice, etwa für Internet-, Handy- oder Energieverträge sowie Versicherungen bereit. Apropos Versicherungen: Um den Urlaub genießen zu können, gehören Reisen bestenfalls abgesichert. Die für die Weltreise relevanten Versicherungen, wie Reiserücktritt-, Reiseabbruch-, Reisekrankenversicherung- und Gepäckversicherung sind im CHECK24 Versicherungsvergleich gelistet.

Haushaltsbuch führen

Ein Haushaltsbuch ist ein Hilfsmittel, um die eigenen Finanzen zu organisieren, übersichtlich zu gestalten und zu kontrollieren. Es hilft bei der Budgetplanung und Rückschau der Finanzen sowie beim Aufdecken von Sparpotenzialen. Mit einem Haushaltsbuch werden die vollständigen monatlichen und jährlichen Einnahmen und Ausgaben transparent erfasst. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, ein Haushaltsbuch zu führen: durch eine App, per Excel Vorlage oder klassisch auf Papier mit Taschenrechner.

Sinnvoll ist es, die Ausgaben in übergeordnete Kategorien, welche auf die persönliche Lebenslage abgestimmt sind, einzugliedern. Beispiele hierfür wären etwa Wohnen, Lebensmittel, Kinder, Medien, Versicherungen, Mobilität, Kleidung und Schuhe, Haustiere oder Freizeitgestaltung.

Nebenjob und Zuverdienst

Vor Weltreise-Antritt sollten sich Urlaubsbudget und Spareinlagen auf dem persönlichen Höchststand befinden. Sind noch genügend Energie- und Zeitreserven in der Freizeit vorhanden, lässt sich dies mit einem Nebenjob bestmöglich erreichen. Als Nebentätigkeit bezeichnet man im Grunde alle Beschäftigungen, die neben dem eigentlichen Hauptberuf praktiziert werden. Die Arten des Zuverdienstes sind vielfältig und frei wählbar. Besonders gut dafür geeignet sind Tätigkeiten wie Kellnern, Modeln oder Hundesitten. Auch Beschäftigungen als Zeitungszusteller, Verkäufer, Komparsen oder Messemitarbeiter sind adäquate Nebenjobs.

Was kostet eine Weltreise?

Ein allgemeingültiger Preis für eine Weltreise lässt sich nicht definieren, da die Kosten vom persönlichen Reisestandard sowie den eigenen Ansprüchen und Erwartungen abhängen. Für eine möglichst konkrete Auflistung des erforderlichen Geldes sollte die Reise deswegen gut geplant werden. Die Reisedauer und die Auswahl der Länder, die besucht werden sollen, müssen definiert werden. Bermuda, Australien, Kanada, die USA und die Schweiz zählen beispielsweise zu den teuren Urlaubszielen, während eine Reise nach Kambodscha, Peru, Polen, Bolivien oder Vietnam die Geldreserven weniger belastet. Eine Routenauswahl von Ländern, die nicht allzu weit voneinander entfernt sind, lohnt sich finanziell. In das Reisebudget fließen außerdem die Kosten für Unterkünfte, Flüge oder andere Transportmittel, Verpflegung sowie Ausflüge und Aktivitäten in den jeweiligen Ländern.

Auch Anschaffungen und Zahlungen, die bereits im Vorfeld der Reise entstehen, gehören berücksichtigt. Dazu zählen etwa Ausrüstungsgegenstände wie Rucksack, Wanderschuhe, spezielle Klamotten und Kameraequipment, aber auch erforderliche Einreisegenehmigungen, Anträge, Impfungen und Versicherungen. All diese Ausgaben gehören erfasst und an den eigenen Reisestil angepasst, machen doch Sternehotels, First Class Flüge oder noble Restaurantbesuche einen wirtschaftlichen Unterschied.

Erfahrene Weltreisende berichten auf ihren Blogs und Webseiten von der groben Faustregel, dass bei einem sparsamen, nicht luxuriösen Reisestandard die Weltreise etwa 1.000 Euro pro Monat kostet. Auf ein Jahr gerechnet würden die Reisekosten dann bei 12.000 Euro liegen. Zusätzlich sollte jedoch stets ein finanzieller Puffer für spontane Ausgaben eingeplant werden.

weltreise-kosten

Weltreisekosten am Beispiel Australiens

Der Kontinent Australien ist aufgrund seiner Vielfalt ein beliebtes Reiseziel für Deutsche, die Durchschnittskosten lassen sich demnach rasch ausfindig machen. Stand November 2022 ist das australische Visum „eVisitor“ für alle Deutschen kostenlos erhältlich. Das Visum ist zwölf Monate lang gültig, während dieser Zeit kann Australien öfters besucht werden, jedoch darf die jeweilige Aufenthaltsdauer drei Monate nicht überschreiten. Flüge von Deutschland nach Australien werden ab 800 Euro angeboten.

Im CHECK24 Flugvergleich werden dazu alle Angebote und Flugzusatzleistungen aufgelistet, zudem können die Tickets sofort gebucht werden. Um mehrere Städte Australiens besichtigen zu können, sind Inlandsflüge empfehlenswert, welche im CHECK24 Flugvergleich ab 55 Euro offeriert werden. In den verschiedenen Großstädten des Kontinents variieren die Kosten der öffentlichen Verkehrsmittel ein wenig, eine Einzelfahrkarte ist durchschnittlich ab zwei Euro zu erwerben. Die günstigsten Mietautos kosten in Australien pro Tag rund 35 Euro und können im CHECK24 Mietwagen Preisvergleich rasch ausfindig gemacht und gebucht werden. Die Übernachtungsmethoden sind vielfältig, der CHECK24 Hotelvergleich stellt die unterschiedlichen Unterkünfte übersichtlich gegenüber.

Übernachtungen im Hostel kosten demnach ab 19 Euro pro Tag, während es eine Nacht im Doppelzimmer ab 27 Euro gibt, Camping kostet hingegen nur rund 10 Euro täglich. Einige Weltreisende führen auf ihren Blogs und Webseiten Verpflegungskosten an, diese können an den alltäglichen Ausgaben für Nahrungsmittel und Drogerieprodukte sowie Restaurantbesuche in Deutschland gemessen werden. Auch die Kosten für Ausflüge und andere Aktivitäten sind denen in Deutschland ähnlich. Eintritte in Zoos und Museen gibt es ab 25 Euro, für größere Touren durch die Landschaften Australiens müssen mindestens 50 Euro investiert werden.

Das für die Weltreise erforderliche Geld berechnet sich grundsätzlich wie folgt: Tagessatz x Reisedauer = Budget für das jeweilige Land. Dabei zeigt sich, dass der Kostengrundsatz diverser Blogger und Weltreisender von 1.000 Euro pro Monat hier nur schwer oder gar nicht greift. Dabei darf aber nicht vergessen werden, dass Australien zu den kostspieligeren Reisezielen zählt. Ein etwaiges Minus im Budget gleicht sich oftmals wieder aus, sobald im Zuge der Weltreise ein günstigeres Land besichtigt wird.

Unterkunft

Camping: ab 10€ täglich
Hostel: ab 19€ täglich
Doppelzimmer: ab 27€ täglich

Flug

ab Deutschland: ab 800€
Inland: ab 55€

Transportmittel

Einzelfahrkarte: ab 2 €
Mietauto/Camper: ab 35€ täglich

Verpflegung

Discounter: ca. 10€ täglich
Restaurantbesuch: ab 20€ täglich

Ausflüge/Aktivitäten

Eintritte: ab 25€
Touren: ab 50€

Visum

gratis eVisitor (für
maximal drei Monate
Aufenthaltsdauer)

Quellen: (CHECK24 Flugvergleich, CHECK24 Hotelvergleich, CHECK24 Mietwagenvergleich, Immigration and citizenship Australia, Official Australian Government information, Budget Government Australia, Department of Foreign Affairs and Trade Australia, Tourism Australia; Stand 11/2022)

CHECK24 Tipp

Bei Pauschalreisen sind zwar sämtliche Kosten für die Anreise und Unterbringung bereits im Preis inbegriffen. Der Reiseveranstalter stellt zu einem Festpreis ein Komplettpaket aus Flügen, Hotels, Transferfahrten und Ausflügen zusammen und haftet für einen reibungslosen Ablauf. Kürzere, meist einmonatige Weltreisen werden als Pauschalreisen angeboten. Eine Reise über mehrere Monate ist allerdings als Individualreise leichter realisierbar. Diese ist flexibler und durch die individuelle Zusammenstellung der Reiseziele oftmals sogar günstiger, aber auch deutlich zeitaufwendiger und erfordert eine detaillierte Kostenplanung.

Lohnt sich ein Urlaub mit Ratenzahlung?

Bei einer Ratenzahlung verteilt sich die anfallende finanzielle Belastung. So müssen die Reisekosten etwa für Flug, Hotel und Verpflegung nicht mit einer Zahlung getilgt werden. Ein passender Urlaubskredit ermöglicht zudem spontane Ausgaben, ohne dass das Girokonto zusätzlich belastet werden muss. Die Konditionen des Ratenkredites werden an die persönliche Situation angepasst, dies garantiert Flexibilität. Für eine Reisefinanzierung spricht zudem die rasche Auszahlung des Geldes bei einer volldigitalen Abwicklung. Im Schnitt brauchen deutsche Bankkunden für die Rückzahlung eines 10.000-Euro-Kredites fünf bis sieben Jahre, während eine Weltreise meist bereits nach einem Jahr beendet ist. Zudem bietet eine Reise dem Kreditunternehmen bei einem etwaigen Zahlungsausfall keine Sicherheit. Wie bei jedem anderen Kredit kann also auch der Urlaub zur Verschuldung führen. Dieses Risiko kann die Reiselust eintrüben, da die Ratenzahlungen auch während der Weltreise zu begleichen sind.

Vorteile eines Reisekredites:

  • finanzielle Flexibilität
  • individuelle Kreditkonditionen
  • mögliche Sonderkonditionen
  • schnelle Auszahlung bei Sonderkrediten
Nachteile eines Reisekredites:

  • langandauernde Finanzierung bei kurzer Reise
  • Verschuldungsrisiko
  • fällige Ratenzahlungen auch während der Reisezeit

Fazit: Urlaubskredit nur im Notfall aufnehmen

Angemessen sind Kredite aus beruflicher Notwendigkeit, etwa als Starthilfe für die Selbstständigkeit oder für langfristige Anschaffungen wie Immobilien- und Autokäufe. Kreditanträge, die aus reinen Konsumbedürfnissen erfolgen, sollten idealerweise vermieden werden.

CHECK24 Tipp

Urlaubskredit statt Dispo nutzen

Mittels Dispositionskredites lassen sich Schulden kurzzeitig decken, ohne dass ein Ratenkredit beantragt werden muss. Der Dispozins ist veränderlich, liegt häufig im zweistelligen Bereich und wird durch die Banken selbst definiert. Die hohen Zinsen führen zu beachtlichen Kosten und die Gefahr, dass das Konto erneut oder immer mehr in die roten Zahlen rutscht, steigt. Bei Ratenkrediten sind die Zinskosten deutlich niedriger.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

CHECK24 Bewertungen
CHECK24 Kredit
4,9 / 5
3.260 Bewertungen (letzte 12 Monate)
99.192 Bewertungen insgesamt
alle Bewertungen
Sie möchten eine unverbindliche Kreditanfrage stellen?  
                                                                                          

Welche Art von Kredit suchen Sie?

Author image
Birgit Zettl ()
Teamlead Online Redaktion Finanzen
Birgit schreibt als gelernte Bankkauffrau, Betriebswirtin und Verbraucherjournalistin seit vielen Jahren als Expertin über Finanzthemen. Seit 2021 setzt sie ihr Wissen bei CHECK24 ein, um die Leser bei ihrer Suche nach den besten Angeboten zu unterstützen.

Weitere Informationen zum Thema Kredit

CHECK24 – Deutschlands größtes Vergleichsportal
Transparent
Wir bieten Ihnen einen Überblick
über Preise und Leistungen von
tausenden Anbietern. Und das alles
über eigene Vergleichsrechner.
Kostenlos
Für Kunden ist unser Service
kostenlos. Wir finanzieren uns über
Provisionen, die wir im Erfolgsfall
von Anbietern erhalten.
Vertrauenswürdig
Bei uns können Kunden erst nach
einem Abschluss eine Bewertung
abgeben. Dadurch sehen Sie nur
echte Kundenbewertungen.
Erfahren
Seit 1999 haben unsere Experten
über 15 Millionen Kunden beim
Vergleichen und Sparen geholfen.
Telefon