Sie sind hier:

CHECK24-Analyse In diesen Städten lohnt sich ein Stromanbieterwechsel besonders

München, | 09:00 | mwa

In Hamburg ist das Sparpotenzial durch einen Stromanbieterwechsel besonders groß. Eine Hamburger Familie kann ihre Stromkosten durch einen Wechsel um 30 Prozent reduzieren. 

Mit einem Stromanbieterwechsel kann man in Hamburg am meisten sparen. Ein Stromanbieterwechsel lohnt sich in Hamburg besonders.
Ein Vier-Personen-Haushalt mit einem jährlichen Stromverbrauch von 5.000 Kilowattstunden zahlt in Hamburg in der Grundversorgung 1.559 Euro. Wechselt die Familie zum günstigsten im Stadtgebiet verfügbaren Anbieter, so reduziert sich die jährliche Stromrechnung um 465 Euro auf 1.094 Euro. Damit liegt die Hansestadt an der Spitze der 50 größten deutschen Städte. Überdurchschnittlich hoch ist das Sparpotenzial durch einen Stromanbieterwechsel mit 460 bzw. 452 Euro auch in Ludwigshafen und in Berlin. Am wenigsten können die Bewohner von Halle sparen – doch auch hier sind es immerhin 228 Euro.
 

Sparpotenzial für Single-Haushalte in Ludwigshafen am größten

CHECK24 hat außerdem die Stromkosten für Ein-Personen-Haushalte mit einem Jahresverbrauch von 2.000 Kilowattstunden in den 50 größten deutschen Städten untersucht. Wiederum können Ludwigshafener (237 Euro) und Hamburger (228 Euro) durch einen Energieanbieterwechsel besonders viel sparen. Auf Platz drei folgt Gelsenkirchen, wo die Differenz zwischen der Grundversorgung und günstigstem Anbieter 226 Euro beträgt. Auch hier belegt Halle den letzten Platz. Doch ein Stromanbieterwechsel lohnt sich auch hier: Um 109 Euro kann ein Hallenser Single-Haushalt durch einen Wechsel seine Stromrechnung reduzieren.