Für das beste beste besteeee Vergleichserlebnis melden Sie sich bitte an.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 34 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Expertenberatung
  • Alle Bereiche
    089 - 24 24 12 34
  • Urlaubsreisen

    Mo - So 7:30 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 33
  • Mietwagen

    Mo - So 8:00 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 44
  • Kfz-Versicherung

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 12 12
  • Kredit

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 24
  • Strom & Gas

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 66
  • DSL

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 77
  • Mobilfunk

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 88
  • Shopping

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 55
Fragen zu einem anderen Bereich?
Alle E-Mail-Adressen und Telefonnummern finden Sie auf
der Kontaktseite »
Sie sind hier:

CES 2017Lego-Bausatz für kleine Programmierer

München, | mas

Lego Boost – so nennt der dänische Spielwaren Hersteller seinen neuesten Roboter-Bausatz. Auf der Consumer Electronic Show (CES) 2017 in Las Vegas hat Lego nun das Set, bestehend aus fünf Grundmodellen, vorgestellt. Mit den animierten Figuren sollen Kinder ab sieben Jahren spielerisch an das Programmieren herangeführt werden.

lego-boost-ces-2017

Bausatz für Nachwuchs-Programmierer: Lego Boost. (Bild: Lego)

Aus 840 herkömmlichen Lego-Bausteinen lassen sich die Katze Frankie, Roboter Vernie, eine Baumaschine, ein Multi-Tool-Rover sowie eine Gitarre bauen. Drei spezielle Boost-Steine, ein interaktiver Motor, ein sechsachsiger Neigungssensor und ein Move Hub (mit Lego-Noppen besetzt und von sechs AAA-Batterien betrieben) erwecken die Modelle zum Leben. Wer will, kann das Set auch mit Bausteinen aus anderen Lego-Sets kombinieren.

Per Lego-Boost-App lassen sich die Bewegungen der fünf Grundmodelle – dank objektorientierter Programmiersprache –  kontrollieren. Die App ist für die Betriebssysteme iOS und Android verfügbar. Ab der zweiten Jahreshälfte 2017 soll Lego Boost im Handel erhältlich sein und rund 160 Euro kosten.