Für das beste beste besteeee Vergleichserlebnis melden Sie sich bitte an.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 34 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Expertenberatung
  • Alle Bereiche
    089 - 24 24 12 34
  • Urlaubsreisen

    Mo - So 7:30 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 33
  • Mietwagen

    Mo - So 8:00 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 44
  • Kfz-Versicherung

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 12 12
  • Kredit

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 24
  • Strom & Gas

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 66
  • DSL

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 77
  • Mobilfunk

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 88
  • Shopping

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 55
Fragen zu einem anderen Bereich?
Alle E-Mail-Adressen und Telefonnummern finden Sie auf
der Kontaktseite »
Sie sind hier:

Rückruf-AktionDarum stoppt Samsung den Verkauf des Galaxy Note7

München, | ksc

Samsung verschiebt den Verkauf des Galaxy Note7. Das neue Spitzen-Smartphone des südkoreanischen Konzerns sollte ab dem heutigen Freitag in Deutschland ausgeliefert werden. Über die Gründe äußert sich Samsung nur indirekt.

Samsung Galaxy Note7 Akku

Der Akku des Galaxy Note7 könnte in Brand geraten. (Bild: Samsung)

In den vergangenen Tagen gab es Meldungen, dass das Galaxy Note7 bei mehreren Nutzern während des Ladevorgangs in Brand geraten oder explodiert sei. Die Berichte stammen aus Ländern, in denen das neue Samsung-Flaggschiff bereits in den Verkauf gegangen ist, darunter die USA und Südkorea. Das Problem wird beim Akku des Smartphones vermutet.

Offiziell ging Samsung nicht genauer auf die Ursachen ein. Der Hersteller teilte jedoch mit, es seien weltweit 35 solcher Fälle bekannt. Daher müsse wegen zusätzlicher Qualitätskontrollen der Start des Galaxy Note7 auf weiteren Märkten verschoben und bereits ausgelieferte Geräte zurückgerufen werden. Ein neues Verkaufsdatum nannten die Südkoreaner nicht. Der Austausch solle jedoch in den kommen Wochen stattfinden.

Vor einem Monat präsentierte Samsung das Galaxy Note7 der Öffentlichkeit. Das Smartphone mit 5,7-Zoll-Display und Iris-Scanner war in Deutschland ab Mitte August bei Netzbetreibern und Händlern vorbestellbar. Einige Vorbesteller haben das Note7 drei Tage vor dem eigentlich heute terminierten, offiziellen Verkaufsstart erhalten. Samsung bietet betroffenen Kunden an, sich zwecks eines Austauschs an den Kundenservice zu wenden.